finletter 29 – Zencap & Funding Circle, Volksbank Ventures

Die Gerüchteküche brodelt: Wurde Zencap von Funding Circle gekauft?

„Gründerszene“ berichtete am Mittwoch, dass angeblich Funding Circle, Marktführer für Online-Kredite an KMU in Großbritannien, den deutschen Anbieter Zencap übernimmt. Verlässliche Quellen wurden nicht genannt, es wurde lediglich von „unternehmensnahen Quellen“ gesprochen. Sowohl „Gründerszene“ als auch der Blog „P2P-Banking“ hatten versucht, von der Zencap-Geschäftsleitung eine Stellungnahme zu bekommen. Erfolglos. Man würde keine Gerüchte kommentieren, hieß es. „Man kann nicht nicht kommunizieren“, so lautet der Grundsatz. Und das gilt in diesem Fall auch für Zencap. Man kann also annehmen, dass Zencap die Meldung dementiert hätte, wenn es dem Unternehmen daran gelegen hätte. Was steckt also dahinter: Will Zencap von schlechten Nachrichten ablenken oder laufen tatsächlich Verhandlungen? In den letzten Tagen wurde vom starken Wachstum Zencaps berichtet, über die dafür nötigen immensen Ausgaben jedoch nicht. Zudem wirkt sich nun das Kleinanlegerschutzgesetz aus: Anleger vermissten die übliche Auswahl an Kreditprojekten. Zencap musste erklären, dass Kredite über 100.000 Euro nun einen Prospekt bräuchten und deswegen nicht auf der Plattform veröffentlicht seien. Für tatsächliche Übernahmeverhandlungen spricht hingegen, dass Funding Circle im britischen Markt große Erfolge erzielt und in Kontinentaleuropa weiter wachsen will. Das erfolgsverwöhnte Rocket Internet könnte so auf einen frühzeitigen Ausstieg hoffen, ist man mit der Entwicklung von Zencap doch eher unzufrieden. Das liegt sicher auch an deutschen Marktbedingungen, Banken und Sparkassen vergeben im Niedrigzinsumfeld mehr KMU-Kredite als je zuvor. Möglicherweise sind die Zencap-Tochtergesellschaften in Spanien und den Niederlanden auch das Übernahmeziel. Dafür würde auch sprechen, dass sich Funding Circle und Zencap-Konkurrent Auxmoney mit Union Square Ventures einen Investor teilen. Und der investiert nicht in Konkurrenten seiner Portfolio-Unternehmen.

Gründerszene (Bericht), p2p-banking.com (Kein Kommentar von Zencap), zencap.de/blog (Kleinanlegerschutzgesetz behindert Zencap), crowdfundinsider.com(Starkes Wachstum bei Zencap), KfW (Untersuchung zur Kreditnachfrage der KfW), usv.com/portfolio (Investor bei Funding Circle und Auxmoney)


– Anzeige –
FINANCIAL TECHNOLOGY AUS EINER HANDWIRECARD_LOGO_RGB
Online, offline, mobil.

Wirecard bietet alles, was Sie für den bargeldlosen Zahlungsverkehr benötigen:
– modernste Bezahlsysteme
– flexible mobile Zahlungslösungen
– bewährtes Risikomanagement
– vielseitige Banking Services

wirecard.de


– DACH News –

Berliner Volksbank gründet Corporate Venture Capital Fonds für Fintechs und beteiligt sich damit an Startups. Fintech ist im Fokus aber auch andere digitale Geschäftsmodelle werden unterstützt. Volksbank Ventures sucht Early Stage Startups, die bereits ein Produkt im Markt haben. Mit Minderheitsbeteiligungen will sich der Fonds als Lead- oder auch als Co-Investor engagieren. Im ersten Schritt sollen die Finanzierungen zwischen 250.000 und eine Millionen Euro liegen. Folgeinvestitionen bis zu vier Millionen Euro sollen möglich sein. Die Investitionsentscheidungen werden unabhängig von der Gesellschafterin, der Berliner Volkbank, getroffen. Die Bank hatte sich in der Vergangenheit bereits bei Bergfürst engagiert. vc-magazin.de, volksbank-ventures.berlin

Paydirekt gewinnt weitere Partner. Auch die Commerzbank, die DZ Bank, Comdirect sowie einige Volks- und Raiffeisenbanken sind nun angeschlossen. Mitarbeiter der engagierten Banken testen das System in einer closed beta und nutzen es zum Online-Shopping. Händler bezeugen ihr Interesse an Paydirekt. Internetworld

Deutsche Bank testet Unternehmensanleihen mit Bitcoin. „For me it’s the combination of tokenization and the smart contract that I think is really revolutionary,“ sagt Rhom Ram, der für die Deutsche Bank deren Digitale Agenda im Transaction Banking steuert. Reuters

Frankfurt bemüht sich um Fintechs. Die meisten Fintechs haben ihren Sitz in Berlin, der Gründerhauptstadt in der Deutschland. In Frankfurt geht nun die Verwaltung und die Wirtschaftsförderung zu und umlegt gemeinsam, wir Frankfurt attraktiver werden kann. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Valendo sichert sich eine Million Euro. Das Online-Pfandhaus gewinnt einen weiteren Investor. Valendo wird vom Company Builder FinLeap unterstützt. valendo.de, finleap.pr.co (Pressemeldung)

fino und Commerzbank kooperieren beim Kontowechsel. Kunden können nun bequem und sicher das Konto zur Commerzbank umziehen. IT Finanzmagazin

Fünf  Fintechs werden von Deutsche Startups vorgestellt, darunter auch Neulinge wie HalloKredit.de, compraga oder finatra.de, Deutsche Startups

– International –

Technologie von Samsung Pay gehackt? Möglicherweise ist bei einem Hackerangriff im März die Technologie hinter Samsung Pay gestohlen worden. Im Verdacht stehen chinesische Hacker, bei einem frisch von Samsung gekauften Zulieferer eingedrungen zu sein. theverge.com

Santander investiert bei Ripple: Zusätzlich zur Series A Runde von $ 28 Millionen hat nun die spanische Bank Santander noch einmal $ 4 Millionen in das Fintech mit der digitalen Währung investiert. Finextrauk.businessinsider.com

– Treffpunkt –

Explore the latest FinTech trends on Top of Berlin. Ein Event der Berliner Meetup-Gruppe „Innovative Technology and Business“. Mit Vorträgen von Barzahlen und Aktienfreunde. 22.Oktober, Berlin. meetup.com

Fintech Nite. Es wird glamurös in Zürich: Studien von Roland Berger, Pitches von Fintechs, Party mit DJ. 27.Oktober, Zürich. fintech.pokert.events

Das 2. DVFA FinTech Forum bringt Fintechs und Investment Professionals zusammen. Für den „Start-ups Beauty Contest“ [sic!] sind 15 Fintechs angekündigt. 27. Oktober, Frankfurt. dvfa.de

7. FinTech Meetup Cologne / Bonn. Die Agenda steht noch nicht fest, Ideen und Vortragsangebote sind gern gesehen. 5. November, Köln. meetup.com

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Veranstaltungskalender auf finletter.de.

– Wochenendlektüre –

Inkubatoren nützen nichts. Banken versuchen mit massiven Investitionen und Inkubatoren der Digitalisierung und den Fintechs zu entgegnen. Mit zweifelhaften Erfolgsausichten, da die Kulturen sehr weit auseinander klaffen. Noch schlimmer seien jedoch die klassichen Privatbanken und Vermögensverwalter dran. Die hätten die Entwicklung noch nicht einmal bemerkt. Ein Kommentar von einem Schweizer Privatbankier. finanzen.net

Studienalarm I: Bargeldloses Zahlen nimmt in Deutschland zu. Der Anteil der bargeldlosen Zahlungen stieg im Jahr 2013 um 9,5 Prozent, ergibt der „World Payments Report“ von der Unternehmensberatung Capgemini und der Royal Bank of Scotland. Handelsblatt, worldpaymentsreport.com

Studienalarm II: Die Mehrheit der Deutschen würden PayPal und Co. € 1.000 anvertrauen. Vermögensanlage und Kreditaufnahme bei Fintechs sind ebenfalls interessante Themen für Verbraucher. Das sagt die Studie „FinWeb-Barometer – Digitales Banking 2015“ aus. Trotz aller Aufgeschlossenheit sieht Realität noch anders aus. it-finanzmagazin.de, cofinpro.de (Bestellformular für die Studie)

Banken erinnern an Behörden. Die kommenden Probleme der Banken mit den Veränderungen der Digitalisierung sind hausgemacht. Angst vor Veränderungen und fehlende Medienkompetenz lassen die Banker alt aussehen. Ein bissiger Kommentar. neopresse.com

Gesponsorter Beitrag: Spannende Lektüre die entspannt. „Gefährliches Projekt“ von Thomas Panzer. Print und E-Book. bod.de

– Meist gelesen in der letzten Woche –

… waren die Job-Angebote bei figo. Erneuter Disclosure: Lars Markull aus dem finletter-Team arbeitet bei figo. figo.io

– Das Beste zum Schluss –

Die polnische Universität Lodz führt einen neuen Studiengang „Digital Banking and Finance“ ein. Weitsichtig: Die Studiengebühren für die ersten 100 Studenten übernehmen die mBank und Accenture für das dreijährige Programm. Eine beispielhafte Kooperation. finextra.com


finletter freut sich über die Unterstützung seiner Sponsoren:

Wirecard ist Sponsor von finletter im Gründungsjahr.

Clas Beese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.