Blockchain-Kolumne #3: Mit oder ohne Bank

Ist es nicht lustig? Blockchain ist offenbar der Weckruf für Banken. Alles was Rang und Namen hat, schnelle Entscheidungen herbeiführen kann und über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügt, stürzt sich auf die Blockchain-Technologie.

Ein kluger Schachzug oder die pure Panik? Die ersten Banken künden bereits von Erfolgen. Goldman Sachs hat sich tatsächlich eine eigene Kryptowährung patentieren lassen. In meinen Ohren klingt das doch irgendwie verrückt. Ein Patent für eine Kryptowährung? Ein Instrument aus der Welt von Hierarchien und Zentralismus soll eingesetzt werden, um eine dezentrale Technologie abzusichern. Ist da nicht der Bock der Gärtner?

No Bank involved

Blockchain ist die Infrastruktur für eine immer dezentralere und möglicherweise sogar auf Commons-Prinzipien basierende Welt. Wie sollen die alten Intermediäre Nutzen stiften, wenn alles immer in Bewegung und im Fluss sein muss? Müsste es nicht eher heißen: „No Bank Account needed“ und irgendwann auch „No Bank involved?“? So wie bei Abra und einigen anderen der 17 amerikanischen Blockchain-Start-ups, die „Let’s talk Payment“ vorstellt.

Kolumnist Boris Janek schreibt auf finletter regelmäßig über Blockchain
finletter-Kolumnist Boris Janek

Blockchain gehört nicht nur zum Internet der Dinge. Auch die Sharing Economy wird durch Blockchain ganz neue Höhen erklimmen. Wir werden Services und Geschäftsmodelle erleben, die heute noch unvorstellbar sind. Am Rande erwähnt: Blockchain wäre eine Chance für dezentral organisierte Banken oder Bankengruppen. Also für Genossenschaftsbanken oder Credit Unions, die sich damit neu erfinden könnten.

Bank of Me

Dezentralität schafft Souveränität. Wir können selber über die Verwendung unserer Daten bestimmen. Meeco und Secco sind Start-ups, die angetreten sind, um das Internet of Me zu gestalten. Seeco macht daraus direkt eine Bank: Die Bank of Me.

In diesem Sinne. Jetzt wird erst einmal alles runtergefahren. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Noch ein Musiktipp für die Silvesterparty? Vielleicht ist der Blockchain Song ein Party Kracher?

Boris Janek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.