finletter 58 – Regulatorische Anarchie, Orderbird, Lending Club

Regulatorische Anarchie für Fintechs!

Die Diskussion um die Regulatorische Sandkiste für Deutschland geht weiter: Bafin-Chef Felix Hufeld hat auf der Jahrespressekonferenz der Finanzaufsicht noch mal eines der Themen aufgenommen, zu dem er im abgelaufenen Geschäftsjahr womöglich einmal zu häufig befragt wurde. Seine Position zum Thema erleichterte Regulatorik für Fintechs ist verhärtet. Es müsse gelten, „gleiches Geschäft, gleiches Risiko, gleiche Regel“, sagte er Anfang der Woche. Ob er da wohl schon mitbekommen hatte, dass wenige Tage zuvor EU-Digitalkommissar Günther Oettinger ein regulatorisches Niemandsland für Fintech-Unternehmen vorschlug? Ein Start-up solle seiner Meinung nach nicht die gleichen Vorgaben wie die Commerzbank erfüllen müssen, sagte der CDU-Politiker vergangene Woche auf der Media Convention. Erst wenn das Start-up größer werde, solle es sich den geltenden Regeln stellen. Die Forderung nach regulatorischer Anarchie für Fintechs bewegte einen Kommentator sogar dazu, zu schreiben: „Günther Oettinger wird engültig gaga“. Kontrollierte Anarchie gibt es jetzt im UK: Das Bafin-Pendant FCA hat dort in dieser Woche den Startschuss für seine Regulatorische Sandkiste gegeben. Bis zum 8. Juli können sich Unternehmen bewerben, um zu den ersten zu gehören, die dabei sein dürfen.

Rede von Felix Hufeld, IT Finanzmagazin (Auszüge), Aussagen von Oettinger (ab Minute 22), shz.de (Kommentar zu Oettinger),Finextra (FCA), Capital (Kommentar zur Bafin), finletter.de (finletter-Kommentar zur Regulatorischen Sandkiste)


160504_banner_250x350px– Anzeige –
Die digitale Transformation im Finanzsektor schreitet unaufhörlich voran. Macht eine Sandox für FinTechs Sinn? Wie sieht Banking 2020 aus? Diese und viele weiter Themen werden wir diskutieren.

bitkom.org


 

– DACH News –

Orderbird sammelt 20 Millionen Euro ein: Der Handelskonzern Metro und der Wagniskapitalgeber Digital+Partners investiert in das Berliner Payment-Start-up. Orderbird bietet ein iOS-basiertes Kassiersystem für die Gastronomie. Deutsche Startups, Gründerszene

DZ Bank beteiligt sich an TrustBills: Die Bank hat ein Viertel der noch nicht gestarteten Plattform zum Handel von Unternehmensforderungen erworben. Für Deutschlands viertgrößte Bank ist es das erste Investment im Fintech-Sektor. Banking Tech, Das Investment, Pressemitteilung

Deutsche Bank crowdsourced Zukunft des Banking: Die Ideensuche auf der Crowdsourcing-Plattform Jovoto hat offenbar für die Bank im ersten Durchlauf (finletter berichtete) gut funktioniert. In einem neuen Projekt sucht die Deutsche Bank Anwendungsmöglichkeiten für Künstliche Inteligenz im Banking. jovoto.com

 

– International –

Lending Club entlässt Gründer: Das Unternehmen hat im Zuge interner Untersuchungen Renaud Laplanche, Gründer und Konzernchef, sowie drei weitere Führungskräfte entlassen. Es soll Unregelmäßigkeiten und Interessenskonflikte gegeben haben. Die Aktie des Fintechs büßte vorbörslich 28 Prozent ein. Business Insider, NZZ, Manager Magazin, Blicklog (Kommentar)

ING stellt „Think Forward“-Strategie vor: Im Rahmen ihrer Digitalisierungs-Bemühungen arbeiten die Niederländer mit 45 Fintechs aus aller Welt zusammen. Finextra

Rakuten investiert in Azimo: Das Start-up bietet in Zusammenarbeit mit rund 20.000 Partnerbanken internationalen Geldtransfer an. Rakuten, der Konzern hinter der App Viber, investiert 15 Millionen Euro. Techcrunch

 

– Treffpunkt –

Fintech Forum On Tour: Ein Pitch-Event ausschließlich für Start-ups im Bereich Robo Advice. 8. Juni, Berlin. Eventbrite

FinTech HH MeetUp: Das Blockchain-Start-up Upchain und der Factoring-Anbieter FlexPayment erzählen aus ihrem Unternehmen. 9. Juni, Hamburg. Meetup.com

Save the Date: Between the Towers kommt nach Hamburg, Details sind noch nicht bekannt. 22. Juni, Hamburg. Event-Website

Digital Finance Berlin: Die C-Level-Konferenz steht dieses Jahr unter dem Motto „Offene Banking Plattform – so bauen Banken ihren eigenen Fintech-Supermarkt“. 6. Oktober, Berlin. Event-Website

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Veranstaltungskalender auf finletter.de.

 

– Wochenendlektüre –

Vertane Chance: In einem sehr guten Interview erklärt Fonds-Manager Eran Davidson: „Kredite für Startups sind ein Milliarden-Geschäft, aber Banken nutzen die Chance nicht“. Business Insider

Öffentlich-Rechtliche über Fintech: Unter anderem mit Number26, Solaris Bank und Yomo beschäftigt sich der RBB und der Deutschlandfunk betrachtet den Finanz-Standort Frankfurt. RBB, Deutschland Funk

Paypal-Alternativen: Der Vorreiter im digitalen Bezahlen ist längst nicht mehr alleine auf dem Markt. Das „t3n“-Magazin stellt acht andere Anbieter vor. t3n

#Studienalarm: Die Finanzindustrie wird bis 2017 eine Milliarde US-Dollar in Blockchain investieren, besagt eine Prognose des BearingPoint Institutes. Wer sich nicht mit der Technologie beschäftigt, riskiert, von der Konkurrenz abgehängt zu werden. Pressemitteilung

Proof of Concept: Als solchen bezeichnet Marko Wenthin, Managin Director der Solaris Bank, die Erfahrungen mit dem ersten Kunden der Bank aus dem Hause Finleap. Die Case Study der Zusammenarbeit mit einem Gutschein-Anbieter könne als Blaupause für weitere Kooperationen mit Digitalunternehmen dienen. Case Study, Youtube (Marko Wenthin über die Pläne der Bank)

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

…war erneut das „Wired“-Interview zur Zukunft des Banking-Start-ups Number26. Wired.de

 

– Das Beste zum Schluss –

Auf dem Laufenden über Fintech: Nicht nur die finletter und seine Gründer werden in diesem Text über die wichtigsten Multiplikatoren für Fintechs genannt. Einen Blick wert. Cocodibu

Carolin Neumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.