finletter 79 – Instant Payment, Check24, Fidor

Instant Payment rückt in greifbare Nähe

Überweisungen in Sekundenschnelle statt erst nach Tagen? Mit dem sogenannten Instant Payment kündigt sich diese Revolution an: Seit zwei Jahren bereitet die Europäische Zentralbank (EZB) die neue Bezahlmethode vor. Stakeholder hatten bis zum Sommer die Gelegenheit, die Pläne für die entsprechende Gesetzgebung zu kommentieren. Nun wird es ernst: Grundlage, damit die Überweisung innerhalb von geplant zehn Sekunden klappt, ist ein neuer Standard, den der European Payment Council in diesem November festlegen soll. Nach dem Willen der EZB wird das Instant Payment dann ab November 2017 europaweit verfügbar sein und sich zum neuen Standard entwickeln. Das Thema wurde in dieser Woche viel diskutiert. So äußerten sich zum Beispiel Handelsvertreter kritisch, vor allem ob der zu aktualisierenden Hardware am Point of Sale. Verbraucherschützer stellen den Schutz der Kundendaten bei einem so schnellen Prozess in Frage. Typisch und zugleich kurios sind die Reaktionen der Banken, die sinngemäß sagen: Instant Payment ist teuer und keiner will es haben. Na, ob Ähnliches wohl einst die Hersteller von Kutschen bei der Erfindung des Autos gesagt haben?

Süddeutsche Zeitung, MDR (Kritik), Payment and Banking (Kommentar von André M. Bajorat)


Fintech Career Day– Anzeige –
Wie sieht der Jobmarkt der Zukunft aus? Unternehmen wie Finleap, GoCardless und Finanzcheck geben Einblicke in ihre Arbeits- und HR-Politik. Jobsuchende und Wechsel-Aspiranten können auf einer Job-Messe mit Arbeitgebern ins Gespräch kommen. www.fintechweek.de


– DACH News –

Check24 geht unter die Wagniskapitalgeber: Das Vergleichsportal erschließt ein neues Geschäftsfeld und startet einen 60 Millionen Euro schweren Fonds, der unter anderem in Fintechs investieren soll. Handelsblatt

Aktuelle Finanzierungsrunden:

  • Runa Capital aus den USA führt eine 34-Millionen-Dollar-Runde in Smava an. Derweil hat Alt-Investor Neuhaus Partners seinen Anteil veräußert. Gründerszene (Investment), deutsche-startups.de (Neuhaus Partners)
  • Lendstar erhält eine Finanzspritze in siebenstelliger Höhe, unter anderem von Alt-Investor DvH Ventures. Munich Startup
  • Factoring-Neuling Innolend erhält einen Betrag in unbekannter Höhe von dem Rocket-Internet-Fonds Global Founders Capital. Gründerszene
  • Creathor Venture steckt einen Millionenbetrag in die Plattform für Immobilien-Crowdfunding, iFunded. deutsche-startups.de

Paypal startet kostenlosen Retouren-Service in Deutschland: Die Amerikaner wollen damit einen weiteren Mehrwert für ihre Kunden schaffen. Gerade für die in Finanzdingen ängstlichen Deutschen sei das eine gute Idee, kommentiert Clas Beese auf finletter. Internetworld, finletter (Kommentar)

Mastercard bringt Biometrik nach Europa: Der „Identity Check Mobile“ ist jetzt in Deutschland und Österreich verfügbar. Statt eines Passworts können sich Nutzer per Fingerabdruck und Selfie identifizieren lassen. IT Finanzmagazin, Handelsblatt, FAZ.net, Finextra, Heise

Siri überweist für Postbank-Kunden: Kunden können den Sprachassistenten nutzen, um Überweisungen zu tätigen. Voraussetzung ist ein Update auf das Betriebssystem iOS 10.0. ZDNet

VABN lädt Fin- und Insuretechs ein: Das Immobilienunternehmen will von Start-ups lernen und startet ein Büro-Experiment in Frankfurt, für das man sich bewerben kann. Offizielle Website

IBM öffnet Blockchain-Labor in Deutschland: Mehr als 200 Millionen US-Dollar wollen die Amerikaner in Internet-of-Things-Projekte auf Blockchain-Basis stecken. 1.000 Mitarbeiter sollen für das Münchener Büro eingestellt werden. BTC Echo, Pressemitteilung

Seedr expandiert in die DACH-Region: Die Crowdinvesting-Plattform aus dem UK eröffnet ein Büro in Berlin, von dem aus die Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gesteuert werden sollen. crowdfunding.de

Kreditech holt Fintech-Vorreiter Michal Panowicz: Der ehemalige Chef der polnischen mBank übernimmt den neu geschaffenen Posten des Chief Product and Information Officers (CPIO). IT Finanzmagazin

Neues Fintech: Eine Tochter der Warburg Bank hat ihr erstes Produkt auf den Markt gebracht. Nutzer der zunächst nur für iOS erhältlichen App Ownly bekommen eine bankenübergreifende Vermögensübersicht. Website

 

– International –

Fidor partnert mit Abu Dhabi Islamic Bank: Gemeinsam wollen die Partner ein digitales Banking-Angebot für die Generation Y entwickeln. Die ADIB ist eine der führenden Banken in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Pressemitteilung

Frisches Kapital für Iwoca: Unter anderem Rocket Internet hat in das Londoner Fintech investiert. Zu 24 Millionen frischer Finanzierung kommt, dass die Shawbrook Bank 28 Millionen Euro Fremdkapital für über Iwoca zu vergebende Kredite bereitgestellt hat. Gründerszene, Finextra

Apple Pay startet limitiert in Russland: Kunden der russischen Sberbank, die über eine Mastercard verfügen, können absofort Apples Bezahldienst nutzen. ZDNet

 

– Treffpunkt –

Digitalisierung der Prozesse 4.0: Die Euroforum-Konferenz gibt Impulse für die end-to-end digitalisierte Bank. 11. Oktober, Hamburg. Event-Website

Fuckup Night Fintech: Unter anderem Stefan Herbst (heute Haftpflicht Helden) und Jonas Piela (Avuba) berichten über ihr Scheitern. 12. Oktober, Hamburg. Event-Website

Comdiret Finanzbarcamp: Die Teilnahme am Barcamp ist kostenlos und es sind noch wenige Plätze frei. 14. Oktober, Hamburg. Event-Website

Fintech Week Abschlussveranstaltung: Die erste Fintech Week Hamburg geht zu Ende und bevor der Finanzblog Award verliehen wird, gibt Sponsor comdirect Getränke aus. Weiteres Highlight ist eine Keynote von André M. Bajorat. 14. Oktober, Hamburg. Event-Website

Symbioticon: Die Sparkassen veranstalten zusammen mit Google, IBM, ZEB und der Goethe Universität einen Hackathon. 14.-16. November, Frankfurt. Event-Website

InsurHack: Die Zurich-Versicherung richtet den nach offiziellen Angaben ersten Insuretech-Hackathon Deutschlands aus. 18.-20. November, Köln. Event-Website

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Veranstaltungskalender auf finletter.de.

 

– Wochenendlektüre –

Haspa über Fintechs: „Frenemies – Freunde und Feinde“. So beschreibt Tobias Lücke, verantwortlich für den Digitalen Vertrieb bei der Haspa, das Verhältnis von Banken und Fintech-Unternehmen. fintechweek.de

#Studienalarm I: Eine Studie im Auftrag von Mastercard zeigt, wie wenig aufgeschlossen Europäer gegenüber digitalen Innovationen im Finanzbereich  sind – jedenfalls im Vergleich zu Afrika, dem Nahen Osten oder Russland. Auf dem afrikanischen Kontinent ist das Vertrauen in mobile Zahlungslösungen traditionell sehr hoch, die Studie beziffert es mit rund 70 Prozent. Studie (PDF)

#Studienalarm II: London und Singapur teilen sich in dieser Analyse von 21 Fintech-Standorten in aller Welt den ersten Platz. Deloitte hat die Studie im Auftrag der Global Fintech Hubs Federation von Innotribe und Innovate Finance durchgeführt. News Markets, Studie (PDF)

Weltbank ohne Bank-Lizenz: Journalisten recherchieren  der Geschichte des angeblich am schnellsten wachsenden Fintechs der Welt, WB21, hinterher. Dass sich das Unternehmen zum Umzug nach Deutschland als Bank feiert, ohne eine Lizenz zu haben, ist nur einer der Kritikpunkte. Manager Magazin, Süddeutsche Zeitung

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

…war die Info, dass Kreditech-Gründer Sebastian Diemer ein neues Fintech-Start-up startet. Gründerszene

 

– Das Beste zum Schluss –

So ticken Finanzjournalisten: In seiner Typologie von „Medientypen“ nimmt Philipp Walulis aktuell den Finanzjournalisten auf die Schippe. Wir hoffen, Sie sagen uns Bescheid, wenn unsere Berichterstattung für Sie wie Mandarin klingt! ndr.de


Mitarbeit: Tobias Baumgarten

Carolin Neumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.