finletter 95 – Zahlungsdiensterichtlinie, Billpay, N26

Bundesregierung will Gebühren für Kreditkartenzahlungen abschaffen

Keine Gebühren für Kartenzahlungen: Die Bundesregierung will das bargeldlose Zahlen günstiger machen. Händler sollen künftig für das Bezahlen mit verbreiteten Kreditkarten – etwa Visa oder Mastercard – keine Gebühren erheben dürfen. Auch Überweisungen und Lastschriften auf Sepa-Basis werden für die Kunden kostenlos, falls der Bundestag den Gesetzentwurf zur Umsetzung der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie beschließt. Die Idee dazu kommt aus Brüssel; Deutschland muss die Richtlinie der Europäischen Union in deutsches Recht umsetzen. Bisher sind hiesige Unternehmen nur verpflichtet, ein zumutbares Zahlungsmittel ohne zusätzliche Kosten anzubieten. Die Bundesregierung will auch die Sicherheit bei Online-Zahlungen verbessern. Zum Beispiel könnten Kunden künftig sowohl ein Passwort als auch eine Chipkarte oder ihren Fingerabdruck benötigen, um online zu bezahlen. Die Details sind noch offen, aber klar ist: Online-Zahlungen werden komplizierter als bisher. Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert da, mehr Risiken zu wagen.: „Zahlungen werden zunehmend auch mobil getätigt. Die Kunden wollen neue Optionen im Zahlungsverkehr ausprobieren und für sich nutzen“, sagt der HDE-Experte Ulrich Binnebößel. Die Politik solle deshalb einen „risikobasierten Ansatz“ verfolgen – und nicht für jede kleinste Zahlung einen maximalen Sicherheitsvorhang vorschreiben.

Heise, FAZ, Bundesfinanzministerium, Handelsverband Deutschland


Entrepreneur in Residence bei der comdirect– Anzeige –
Junior Level: Be the next Bill, Mark or Steve! Wanted: Junge Unternehmer und Gründungswillige für das neue Entrepreneur in Residence Programm der comdirect Start-up Garage. Mehr erfahren


– Fintech-News Deutschland –

Klarna kauft Billpay: Das schwedische Unternehmen übernimmt den Rivalen. Klarna soll etwa 70 Millionen für den Deal zahlen. Financial Times (Paid), Wirtschaftswoche

N26 erweitert Portfolio: Kunden der Bank können nun Konsumentenkredite zwischen 1.000 und 25.000 Euro über eine Laufzeit von bis zu fünf Jahren beantragen. Handelsblatt

Rocket investiert in Factoring: Global Founders Capital, der Investmentarm von Rocket Internet, Seedinvest und weitere Investoren finanzieren ein neues Factoring-Start-up der Zencap-Gründer Christian Grobe und Matthias Knecht. Deutsche Startups

Watchmaster-Mitgründer Stephan Heller startet Fintech: Der Co-Gründer des Uhrenshops bietet mit dem Start-up Fincompare Unternehmern einen Finanzierungsvergleich an. Fincompare will nicht öffentlich in Erscheinung treten und bezeichnet sich als „Stealth-Start-up“. Deutsche Startups

Crosslend will Kredite über Börse handeln: Das Berliner Fintech will eine europäische Börse für Kredite gründen. Die Handelsplattform Chicago Mercantile Exchange, eine der weltweit größten Börsen, ist von dem Ansatz überzeugt und beteiligt sich. Handelsblatt (Paid)

Protonet ist insolvent: Der frühere Crowdinvesting-Star stellt den Betrieb ein, weil er die Investoren nicht von einer notwendigen Finanzierungsrunde überzeugen konnte. FAZ

Finanzspritze für Zeitgold: Battery Ventures und Holtzbrinck Ventures investieren 4,2 Millionen Euro in das Start-up, das die Buchhaltung kleiner Firmen digitalisieren will. Deutsche Startups, Gründerszene

Neuer Robo-Advisor: Die Patriarch Multi-Manager GmbH bringt mit Truevest eine neue IT-gestützte Vermögensverwaltung auf den Markt. Finanzen.net

Weitere Mitglieder für Blockchain-Initiative B3i: Zehn Versicherer treten dem Netzwerk bei, das den Datenaustausch zwischen Erst- und Rückversicherern verbessern soll. Versicherungswirtschaft heute

Aufsichtsrat kauft Teile der Fintech Group: Martin Korbmacher, Aufsichtsratsvorsitzender der Fintech Group, hat Aktien des Unternehmens für rund 746.999 Euro erworben. Master Traders

 

– Fintech-News International –

Französische Zentralbank will sich mit Blockchain-Start-ups verbünden: Die Bank eröffnet ein Innovationslabor. Dort sollen Angestellte der Bank und Fintechs gemeinsam an Studien und Testreihen arbeiten. Coindesk

Paypal ermöglicht Zahlungen in Slack: Der Bezahldienstleister gibt Nutzern des Messengers Slack mit einem Bot die Möglichkeit, Geld an andere Slack-User zu überweisen. t3n

UBS überdenkt Fintech-Labor in London: Der Brexit könnte zu einem Ende des Fintech-Labors Level 39 der Schweizer Großbank führen. Finews

Schweizer Bank nutzt Fintech-Know-how für Risikobeurteilung: Die Hypothekarbank Lenzburg kooperiert mit dem Schweizer Fintech Edge Laboratories, um Investitionsrisiken zu berechnen und das Risikomanagement der Bank auf den neuesten Stand zu bringen. Inside-IT

 

– Jobs der Woche –

Junior Level: Wer ein Organisationstalent ist und als Assistent des CEOs das Wachstum eines Fintechs erleben möchte, kann sich bei CRX Markets in München bewerben. Mehr erfahren

Senior Level: Langjährige Berufserfahrung in der Umsetzung von Softwareprojekten, sehr gute Kenntnisse von SQL und im Bereich Software-Architektur – diese Erfahrungen sollte der neue Senior C# Entwickler eines Münchner Unternehmens mitbringen. Mehr erfahren

Die Stellenangebote in dieser Kategorie stammen aus der Fintech-Jobbörse von finletter und werden nach rein redaktionellen Kriterien ausgewählt. Mehr Angebote finden Sie hier.

 

– Treffpunkte –

Fintech Innovation in the B2B Space: Speaker der Veranstaltung sind unter anderem Jörg Howein von der Solaris Bank, Kontist-Gründer Alexander Baatz und die Gründer von Forexfix. 15. Februar, Berlin. Meetup

Finanzdienstleister der nächsten Generation: Experten diskutieren zum neunten Mal Veränderungen der Kundenpräferenzen und wie sich Finanzdienstleister die digitale Transformation strukturell integrieren können. 25. April, Frankfurt. Event-Homepage

Insurtech Meetup: Insurtech-Interessierte treffen sich in der Münchner Allianz Digital Factory. 27. April, München. Meetup

Digital Banking Conference: Entscheider aus Banken, Tech-Firmen und Start-ups tauschen sich über Innovationen, Regulierung und neue Wertschöpfungspotenziale aus. 1.-2. Juni, Berlin. Event-Homepage

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Veranstaltungskalender auf finletter.de.

 

– Wochenendlektüre –

Peter Thiel und Finlab kooperieren: Der Company Builder Finlab und die beiden Investoren Christian Angermayer (Apeiron) und Peter Thiel tätigen gemeinsam Transaktionen. Das Magazin „Bilanz“ schreibt, regelmäßig teile sich eine kleine Gruppe von Investoren die besten Deals auf. Bilanz

Deutsch-Schweizer Standortvergleich: Die „Handelszeitung“ analysiert, ob für Schweizer Fintechs Berlin oder Zürich der bessere Sitz ist. Berlin liegt in fast allen Punkten vorne – außer bei der strengen Regulierung. Handelszeitung

Ursachen für Probleme von Fintechs: Chris Myers nennt drei Gründe für das Scheitern von Fintechs, unter anderem zu kurzfristiges Denken der Gründer und Investoren sowie den Widerspruch zwischen dem langsamen Finanzgeschäft und den ehrgeizigen Wachstumszielen von Start-ups. Forbes

Fintech-Innovationsmatrix: Das Research-Unternehmen Venture Scanner hat eine Innovationsmatrix entworfen und vergleicht damit verschiedene Bereiche von Fintechs. Bank Blog

Video-Tipp: Erik Podzuweit, Co-Gründer von Scalable Capital, erklärt, wie sein Fintech die Risiken von Portfolios managt. Finanzen.net

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

…war der Artikel über den Einstieg von Christoph Samwer als CEO bei dem Schweizer Insurtech Friday mit Sitz in Berlin. Neue Zürcher Zeitung

 

– Das Beste zum Schluss –

Studienalarm: Die Bürger haben großes Vertrauen in die IT-Sicherheit ihrer Banken und Versicherungen. 84 Prozent halten ihre Daten dort für sicher, bei Online-Händlern sind es hingegen nur 20 Prozent der Befragten einer Umfrage der Beratungsfirma Capgemini. Gut, dass die Deutschen nicht wissen, was die Experten denken – denn die sehen große Schwächen. Nur jeder sechste leitende Bankangestellte ist zuversichtlich, dass das eigene Institut einen Datenverlust aufdecken oder verhindern kann. IT Finanzmagazin

Andreas Maisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.