finletter 106 – Bankomo, Insurtech-Hub, Comdirect

Haben die Genossen mit Bankomo heimlich Yomo ausgebremst?

Vor einem Jahr enthüllte die „Süddeutsche Zeitung“, dass die großen deutschen Sparkassen eine Smartphone-Bank namens Yomo planen. Seitdem ist über das Projekt viel geschrieben worden. Bloß, live ist Yomo immer noch nicht. Und nun: Kontern die Genossenschaftsbanken plötzlich mit einer eigenen Fintech-Bank, die so ähnlich heißt, nämlich Bankomo. Das ist ein kleiner Coup, zumal die Entwicklung (übrigens in Kooperation mit Wirecard) angeblich nur neun Monate dauerte. Gelauncht wird Bankomo zunächst von der Reisebank, einer 100-prozentigen Tochter des genossenschaftlichen Spitzeninstituts DZ Bank. Hintergrund: Die Reisebank ist spezialisiert auf Migranten, die das mobile Konto zum Beispiel nutzen können, um Geld in ihre Heimatländer zu transferieren. Trotzdem spekulieren die „FAZ“ und das „IT-Finanzmagazin“, ob Bankomo wirklich nur ein Nischenprodukt ist – oder ob demnächst der große Angriff auf Yomo und N26 kommt.

FAZ, IT-Finanzmagazin, SZ (Archiv)

– Fintech-News Deutschland –

Köln wird zur Insurtech-Hauptstadt: Nach Frankfurt und Berlin für Fintech hat die Bundesregierung nun auch ihren Insurtech-Hub verkündet. Es ist Köln (und nicht etwa München). t3n

Kartellwächter geben grünes Licht für „Geldboten“: Die gemeinsame P2P-Payment von Sparkassen und Genossen darf starten. Das gleich gilt die P2P-Lösung von Paydirekt, die angeblich bald kommen soll. IT-Finanzmagazin

Erst die Lieferung, dann das Geld: Die deutschen Online-Kunden zahlen am liebsten per Rechnung, zeigt eine EHI-Umfrage. Paydirekt spielt dagegen kaum eine Rolle. Handelsblatt

Getsurance will digitale BU-Versicherung launchen: Geplant war das Projekt in Kooperation mit dem Analysehaus Franke & Bornberg schon länger – nun steht auch die Finanzierung. Gründerszene

Comdirect setzt auf Alexa: Mit der Sprachsteuerung will der Broker seine Kunden in Echtzeit über neue Börsenkurse informieren. FAZ

Regtech Lexcube vor dem Start: Das Joint-Venture von Fincite und dem Ex-Blackrock-Juristen Lohse will Finanzdienstleistern hierzulande bei der Regulierung helfen. Handelsblatt (Paid)

Hochkarätiger Neuzugang bei Deposit Solutions: Das Hamburger Fintech hat den früheren Comdirect-Vorstand Hohrein als COO gewonnen. Risk-Manager

Ösi-Banker stichelt gegen deutsche Fintechs: N26 sei der einzige ernzunehmende Player, meint Peter Bosek, Vorstand der Ersten Bank, die zuletzt mit ihrem Konto-Tool „George“ für Furore sorgte. Futurezone

 

– Fintech-News International –

Bit4coin stellt „Kable“ vor: Der Bitcoin-basierte Dienst soll die Zahlungsprozesse zwischen Exporteuren und Importeuren verbessern. Dafür nutzt die niederländische Plattform die Sutor-Bank-API. IT-Finanzmagazin

Prospektpflicht für Crowdinvestings in Österreich: Wer den Schwarm anzapft, muss sich an das Kapitalmarktgesetz halten, entscheidet der Oberste Gerichtshof des Landes. Fondsprofessionell

Wealthfront vergibt jetzt auch Kredite: Der milliardenschwere Robo Advisor aus den USA will seinen Nutzern Geld leihen – wenn die ihr Vermögen als Sicherheit hinterlegen. Barron’s

Alipay sprengt alle Rekorde: Über den chinesischen Paypal-Klon wurden im vergangenen Jahr Zahlungen in Höhe von umgerechnet 1,7 Billionen Dollar getätigt. Bankinnovation

EU will 500.000 Euro in Blockchain-Projekt pumpen: Ziel der EU-Kommission ist es, das Wissen über die Distributed Ledger Technology (DLT) zu erweitern. BTC-Echo

 

– Jobs der Woche –

Junior Level: Bankpower, ein Personaldienstleister für die Finanzwirtschaft, sucht im Auftrag eines Kunden („Vollbank und Familienunternehmen“) eine Bankkauffrau/einen Bankkaufmann mit hoher IT-Affinität. Mehr erfahren

Die Stellenangebote in dieser Kategorie stammen aus der Fintech-Jobbörse von finletter und werden nach rein redaktionellen Kriterien ausgewählt. Mehr Angebote finden Sie hier.

 

– Treffpunkte –

Vol. 3 − FinTech and InsurTech Networking Event: Zu den Referenten gehört unter anderem Dr. Helen Liang vom chinesischen Finanzkoloss Fosun, der neuerdings in deutsche Fintechs investiert. 4. Mai,  Frankfurt. Event-Website

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Veranstaltungskalender auf finletter.de.

– Wochenendlektüre –

Talks, Panels und Pitches auf Fintech-Veranstaltungen sind nur Beiwerk. Der wahre Wert liegt im Networking. Tobias Baumgarten in seiner neusten Kolumne auf finletter. finletter

Ein Geldhaus, aus dem ein großes Fintech wurde: „Venturebeat“ erzählt, wie sich die US-Bank Capital One in einen Tech- und AI-Konzern verwandelte. Venturebeat

Robos aller Länder … : CBS Insights hat einen globale Robo-Adviser-Map zusammengestellt. Aus Deutschland sind Scalable, Ginmon, Liqid, Vamoo und Cashboard dabei. CBS Insights

Sind Kundenversteher für Fintechs wichtiger als Programmierer? Dieses Ansicht ist zumindest Quinten Farmer, Gründer der amerikanschen Finanz-App  Even. WSJ

Lieber zum Start-up als zur Großbank: Die „Financial Times“ hat mit MBAs gesprochen, die es eher zu Fintechs statt zu Banken zieht – auch wenn die schlecher bezahlen. FT (Paid)

Ist Hamburg Deutschland heimliche Fintech-Metropole? Nachdem neulich schon die „Zeit“ die Fintechs zwischen Alster und Elbe gewürdigt hat, zieht nun die „Welt“ nach. Welt, Zeit

Die Digitalisierung erfasst nun auch den Bond-Handel: Welche Vorteile dies in Sachen Liquidität bringen könnte, analysiert der „Economist“. Economist

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

… war die Geschichte über Fintechs, die die Factoring-Branche bewegen. Ass Compact

 

– Das Beste zum Schluss –

Den „Robo Advisor“ gibt es jetzt auch in Echt: Die kanadische Großbank ATB lässt Pepper – einen rund 1,20 Meter großen, humanoiden Roboter – auf seine Kunden los. Finextra

Heinz-Roger Dohms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.