finletter 9 – Banking Apps im Test, Crowdlending wächst, Samsung Pay kommt

Die Stiftung Warentest hat Banking Apps gestestet. Mir veraltetem Testdesign.

38 Banking Apps wurden getesetet. Das Pauschalurteil: mangelhaft. Hauptgrund seien der geringe Funktionsumfang gegenüber Online-Banking. Wenn man etwas in die Bewertungskriterien der Studie einsteigt, wird schnell klar wie es zu so einem Urteil kommt: 50% der Bewertung gehen auf den Funktionsumfang zurück. Damit haben die Tester sich darauf verlassen, dass die Nutzer einer App denselben Funktionsumfang erwarten, wie im Online Banking. Das muss allerdings in Frage gestellt werden. Heutzutage ist die Entwicklung von Apps nachdem Grundsatz des User-Centered Design üblich. Es wird also zuerst gefagt, wofür, wie und wo der Kunde die App nutzen möchte. Und erst danach geht es um die Frage, welche Funkionalitäten technisch möglich sind. Und ein paar Apps von Fintechs unter den Probanden hätten sicher auch nicht geschadet. Testbericht test.de; Zusammenfassung spiegel.de;  Kommentar paymentandbanking.com


– DACH News –

Crowdlending wächst rasant: Das German Crowdfunding Network hat sich die Mühe gemacht, Finanzierungsrunden zu zählen, genauer: Daten über das Finanziersvolumen deutschsprachiger Crowdfunding-Plattformen zu sammeln. Der Markt hat demnach bereits im ersten Quartal 2015 die Hälfte des Vorjahresvolumens erreicht. Vor allem das Crowdlending wächst und wächst. German Crowdfunding Network

Kickstarter-CEO zum Deutschland-Start. Warum hat das so lange gedauert? „In der Vergangenheit waren wir durch die Bezahl-Infrastruktur eingeschränkt und haben das gesamte letzte Jahr damit verbracht, unsere Payment-Struktur von Amazon auf Stripe umzusatteln. Außerdem ist es erstmals für den deutschen Markt möglich, ein Projekt via Lastschriftverfahren zu finanzieren – zuvor ging das nur über die Kreditkarte. “ Interview 1 internetworld.de; Interview 2 gruenderszene.de

Rechnungskauf beliebteste Zahlungsart im E-Commerce: Neue Woche, neue Studie. Der Kauf auf Rechnung ist laut der „Online Payment“-Studie des EHI Retail Institute nach wie vor die beliebteste Art deutscher Online-Shopper, gefolgt von Lastschrift und Paypal. eCommerce-Vision.de

Moneymeets muss mit Klage rechnen: Das Start-up teilt sich die Provison für Vermögensanlagen mit seinen Kunden 50:50. Denn: Es bietet keine Beratung an. Deswegen will ein Verband von Versicherungsmaklern Moneymeets nun verklagen. Co-Founder Johannes Cremer nimmt’s gelassen. Süddeutsche Zeitung

Geschäftskunden wünschen sich mehr digitale Angebote von ihren Hausbanken. Und sind grundsätzlich wechselwillig. Die Unternehmensberatung hat eine detailreiche Studie dazu veröffentlicht. Studie: ey.com; Zusammenfassung und Einordnung: der-bank-blog.de

Mobile Werbung für Finanzen nimmt zu. Das Nutzerverhalten ändert sich und die Werbung auf Smartphones gilt es effizienter. Ein Dienstleister aus Hamburg betreibt Content-Marketing und veröffentlicht eine Studie.
webmagazin.de

Finanzcheck, das Kreditvergleichsportal, strebt für dieses Jahr einen mitteleren zweistelligen Millionenumsatz an. Und will mit Risikokapital weiter wachsen. deutsche-startups.de

Kreditech konkretisiert Börsenpläne: Früher als erwartet macht das Hamburger Start-up sich bereit für die Börse. Laut CFO René Griemens ist es realistisch im Jahr 2017 soweit. Vor dem Börsengang wartet die Branche auf die nächste Finanzierungsrunde. Gründerszene; handelsblatt.com

 

 

– International – 

Samsung nähert sich dem Europastart: Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Samsungs Konkurrenz zu Apple Pay in Deutschand verfügbar ist. In der Gerüchteküche wird gemunkelt, Samsung Pay werde im Juli zusammen mit dem neuen Galaxy Note vorgestellt. Klar ist seit dieser Woche, dass das Sicherheitsunternehmen Oberthur Technologies mit der Einführung von Samsung Pay in Banken beauftragt ist. Pressemitteilung; Mobile Geeks (Gerüchte)

Googles Versicherungsvergleich wird analog: Ergänzend zum Online-First-Trend weitet Google seinen Versicherungsvergleich-Service google Compare in den USA auf die persönliche Betreuung durch lokale Versicherungsvertreter aus. Kunden können direkt online kaufen oder auch offline Details mit einem Vertreter besprechen. Auch eine Ausweitung auf Hypotheken ist geplant. Versicherungsbote

Facebook stockt Start-up-Förderung auf. Auch für Fintech-Ideen interessant: Das Förderprogramm des weltgrößten sozialen Netzwerks bietet Start-ups kein Kapital, sondern wertvolle Zugänge zu wichtiger Software. Insgesamt werden Dienstleistungen im Wert von 100 Millionen US-Dollar verschenkt. t3n

 

 

– Treffpunkt –

Nächste Hackathon für Fintech steht an: Vom 12. bis zum 14. Juni veranstalten Burda und die HypoVereinsBank den Burdahackday in München. Tickets sind kostenlos und Preise gibt es auch zu gewinnen. burdahackday.de

Die HSBA Finance Konferenz wird nächste Woche in Hamburg stattfinden. Bei der Kurzkonferenz der Studierenden der Hamburg Business School geht es um Crowdinvesting. Am Dienstag, den 26. Mai von 17.00 bis 20.00 Uhr. finance-conference.hsba.de

Perfect Pitch ist das Thema das nächsten Between the Towers. Das Team vom mainincubator organisiert die Abendveranstaltung am 02. Juni ab 18.30 Uhr in Frankfurt. between-the-towers.com

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Veranstaltungskalender auf finletter.de.

 

 

– Wochenendlektüre –

Vokablen lernen für Mobile Payment: Die „Computerwoche“ erklärt Fachbegriffe. Das ist vielleicht nicht für jede Party geeignet, aber zum Beeindrucken der Kollegen alle mal! Computerwoche

„Payment ist das nächste Internet“, schreibt Elmar Borgmeier. Und erklärt, warum es in dem Markt für alle eng wird. Für die Banken, aber auch für die Payment Provider. Lesenswert. Next Generation Finance (Beitrag); bankstil.blogspot.de (Antwort von Ralf Keuper).

Postbank zur Digitalisierung:  Philip Laucks, Bereichsvorstand Direkt Banking bei der Postbank im Interview. Ob tatsächlich Shell als strategischer Partner die Postbank retten wird? Das wird in ein paar Jahren neu bewerten können. der-bank-blog.de

Interview zum Fünfjährigen von Friendsurance. Das Versicherungs wurde anlässlich des Jubiläums befragt und teilt seine Meinung zur Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft. blog.versicherungsforen.net

Rettet das Bargeld! Fordert Malte Fischer in der Wirtschaftswoche. Die Abschaffung von Bargeld gleiche dem Entzug von Freiheit und käme einem Überwachungstaat gleich. wiwo.de

Berlin sei für Fintechs attraktiver als Frankfurt, bedauert Julian Heck: „Frankfurt scheint als Start-up-Standort so unattraktiv zu sein wie ein 15 Jahre alter Fiat für Sebastian Vettel. Die Hoffnung, dass Hessen für junge Digitale anziehend wirkt und sich Frankfurt zumindest die FinTechs schnappt, löst sich gerade in Luft auf.“ gruender.wiwo.de

 

 

– Das Beste zum Schluss –

Zum Pfingstwochenende bietet easy Credit es was zum Schmunzeln, aus der Kategorie Werbung in skurrilem Kontext. Internetworld

 

Das finletter-Team wünscht ein schönes Pfingstwochenende!

Clas Beese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.