Ein viel diskutierter Artikel aus der „Brand eins“ hat in dieser Woche erneut die wichtige Frage aufgeworfen: Wie ist es um den Verbraucherschutz im Fintech-Bereich bestellt? Für Gesprächsstoff sorgte das Magazin mit einem Hinweis auf das Fincamp im Bundesfinanzministerium vor einigen Monaten. Das Thema Verbraucherschutz kam – obwohl es eine eigene Arbeitsgruppe mit dem Titel…

Fairr ist Publikumsliebling bei „Fintech des Jahres“ Kaum ein Fintech-Start-up hat 2015 so viel öffentliche Kritik auf sich gezogen wie Fairr.de. (Auch nachzulesen im Jahresrückblick von finletter.) 2016 beginnt gefälliger für die Berliner: Das Insuretech-Start-up hat die Publikumsabstimmung bei André M. Bajorats Suche nach dem „Fintech des Jahres“ gewonnen. Einmal im Jahr schreibt der Fintech-Blogger…

Während der Feiertage macht der finletter Pause. Das heißt aber nicht, dass wir Sie nicht mit wichtigen Fintech-Nachrichten versorgen. Lesen Sie jetzt den exklusiven Fintech Jahresrückblick aus finletter-Sicht. Den regulären Newsletter bekommen Sie wieder ab 8. Januar. Guten Rutsch! Fintech Jahresrückblick 2015 – März 2015 – Am 27. März erscheint der allererste finletter! Aufmacher ist…

Wie Fintechs auf Journalismus machen Nicht nur Xing versucht diese Woche zum Start seiner journalistischen Plattform „Klartext“ mit dem Thema Fintech zu punkten. Gleich zwei Fintech-Unternehmen selbst haben in den letzten Wochen Plattformen gelauncht, die mit ihrem Kerngeschäft nur am Rande zu tun haben. Leodan und Yapital versuchen es wie Web.de und Co., den heimlichen…

Umstrittenes Provisionsabgabeverbot wackelt Das Kölner Landgericht hat dem Anschein nach das Provisionsabgabeverbot gekippt. Ein Versicherungsvermittler, unterstützt durch die Interessengemeinschaft der Versicherungsmakler (IGVM), hatte gegen das Fintech Moneymeets geklagt. Der (Online-)Makler verzichtet nämlich auf eine Provision und gibt die Hälfte der Ersparnisse an die Kunden weiter. Eigentlich ist das verboten. Von einer Revision ist auszugehen, zumal…

Die Gerüchteküche brodelt: Wurde Zencap von Funding Circle gekauft? „Gründerszene“ berichtete am Mittwoch, dass angeblich Funding Circle, Marktführer für Online-Kredite an KMU in Großbritannien, den deutschen Anbieter Zencap übernimmt. Verlässliche Quellen wurden nicht genannt, es wurde lediglich von „unternehmensnahen Quellen“ gesprochen. Sowohl „Gründerszene“ als auch der Blog „P2P-Banking“ hatten versucht, von der Zencap-Geschäftsleitung eine Stellungnahme…

Finanzminister will Start-ups zum Anti-Angel-Gesetz hören Das Bundesfinanzministerium hat angekündigt, seine geplante Investmentsteuerreform mit betroffenen Stakeholdern zu diskutieren. Bis zum 25. August können Verbände ihre Stellungnahmen einreichen, schreibt das „Handelsblatt“. Die Start-up-Szene ist derzeit in Aufruhr, weil Minister Wolfgang Schäuble drei Jahre nach dem ersten Versuch ein als Anti-Angel-Gesetz bekanntes Vorhaben wieder in Angriff nehmen…

Die HSBA Finance Conference wird jährlich zum Austausch über aktuelle Themen aus der Finanzbranche ausschließlich von den Studierenden der Hamburg School of Business Administration organisiert. Das Team setzt sich dabei aus engagierten jungen Leuten aus allen Studiengängen unserer Hochschule zusammen. Mit der diesjährigen V. HSBA Finance Conference organisieren Studierende der HSBA Hamburg School of Business…

Willkommen beim finletter 8 275 Millionen Dollar für Kredit-Start-up Affirm von PayPal-Mitgründer Ausgestattet mit frischen 275 Millionen Dollar will Paypal-Mitgründer Max Levchin mit seiner neuen Firma Affirm die Vergabe von Krediten neu denken und bisher kaum bediente Kundensegmente anpeilen. Im Kern geht es darum, dass Vorabgebühren und andere Modelle die üblichen Kreditzinsen ablösen. Auch die…

Bundestag verabschiedet entschärftes Kleinanlegerschutzgesetz Erfolg für die deutsche Crowdfundingbranche: Die Große Koalition hat das Gesetz zum Kleinanlegerschutz vor seiner Verabschiedung am Donnerstag um einige kritische Punkte erleichtert.Die umstrittene Prospektpflicht für Crowdinvestprojekte soll jetzt bei mehr als 2,5 Millionen Euro liegen; in der vorigen Fassung hätten Start-ups bereits ab einer Million ein Wertpapierprospekt erstellen müssen. Das…

Startup-Ikone Peter Thiel investiert in Girokonto-App Number26 Mit ihrem Girokonto für die Hosentasche haben die Gründer von Number26 prominente Investoren überzeugt: Der frühere Paypal-CEO und Promi-Investor Peter Thiel (über seine Investmentgesellschaft Valar) und Daniel S. Aegerter, der selbst einen millardenschweren Fintech-Exit hinter sich hat, gehören zu den Geldgebern der aktuellen Finanzierungsrunde in Höhe von zehn…