finletter 209 – Elinvar, Hypoport, Revolut

Goldman Sachs steigt bei Elinvar ein

Neues Investoren-Gold: Die US-Bank Goldman Sachs ist über ihre Sparte Goldman Sachs Principal Strategic Investments Lead-Investor bei einer neuen Finanzierungsrunde des Fintechs Elinvar. Ebenfalls beteiligt haben sich die Gesellschafter Ampega Asset Management und Finleap. Die gesamte Finanzierung des Finleap-Start-ups soll damit auf mehr als 20 Millionen Euro gestiegen sein. Elinvar überlegt, mit dem Geld ins Ausland zu expandieren und möchte weitere Mitarbeiter einstellen.
Indessen will die DKB mit Elinvar bei der digitalen Vermögensverwaltung kooperieren. DKB-Kunden sollen noch in diesem Jahr Angebote für Investitionen mithilfe des Robo Advisors erhalten. Heinz-Roger Dohms analysiert, weshalb seit ersten Gesprächen mit Robo Advisern im Jahr 2017 bei der DKB viel Zeit ohne Deal vergangen ist. Vielleicht sei für die Kooperation von DKB und Elinvar sogar ein dritten Partner notwendig, der eine konkrete Anlagestrategie für die Kunden entwickeln kann.

handelsblatt.com, gruenderszene.de, finanz-szene.de (DKB), boersen-zeitung.de (DKB, Paid)


– Anzeige –
Contovista Werbung im finletter
Mit KI und Data Analytics den Grundstein für das Banking der Zukunft legen! Erfahren Sie im neuen Contovista Whitepaper, wie Sie in kürzester Zeit erste erfolgreiche KI-Projekte umsetzen. Hier herunterladen!


– Fintech-News Deutschland –

Hypoport verlegt Hauptsitz: Die Aktionäre segnen die angekündigte Verlegung von Berlin nach Lübeck ab. Grund ist ein Streit mit dem Berliner Senat um die Nutzung des bisherigen Hypoport-Sitzes in Berlin. Zum Jahresstart konnte Hypoport außerdem Umsatz und Ergebnis deutlich steigern. t-online.de, boerse.ard.de, agenda-austria.at (lustige Glosse zum Fall)

Pleo plant Deutschland-Start: Das dänische Start-up, das Firmenkarten mit einer Software zur Automatisierung von Spesenabrechnungen kombiniert, sichert sich 50 Millionen Euro und will mit dem Geld unter anderem einen Standort in Berlin eröffnen. gruender.wiwo.de

Lars Markull verlässt Figo: Der bisherige Head of Business Development arbeitet nun an einer eigenen Fintech-Idee. larsmarkull.com

Scout24 bleibt eigenständig: Die US-Beteiligungsgesellschaften Hellman & Friedman und Blackstone haben mit ihrem Übernahmeangebot für Scout24, den Besitzer des Kreditvermittlers Finanzcheck, an der Börse keinen Erfolg. Nur die Inhaber von rund 42,8 Prozent aller Scout24-Aktien hatten das Angebot angenommen. manager-magazin.de

Weltinvest wächst weiter: Der Robo Advisor von Raisin verwaltet nach eigenen Angaben inzwischen ein Vermögen von mehr als 100 Millionen Euro. fondsprofessionell.de

Barzahlen expandiert: Das Fintech bietet seinen Service nun auch in Italien an und kooperiert dort mit der Einzelhandels-Kette Pam Group. Pressemitteilung per E-Mail

Insurtech bietet Sofort-Rechtsschutz: Das neue Start-up Iubel vertreibt an Privatpersonen und kleine und mittlere Unternehmen einen Sofort-Rechtsschutz für alle Lebensbereiche. asscompact.de

Neues Fintech: Mit einem Startkapital von mehr als einer halben Million Euro will Captiq die Vergabe von Darlehen an Kammerberufler vereinfachen, etwa für die Einrichtung einer Arztpraxis, eines Ingenieurbüros oder einer Rechtsanwaltskanzlei. onvista.de

N26 schafft neuen Posten: Georg Hauer übernimmt die neue Position des Deutschland-Chefs. Als eine seiner ersten Maßnahmen plant er die Verfügbarkeit des Kundenservices für N26-Kunden in Deutschland auf Sonntage auszudehnen. finanz-szene.de

Scalable Capital und CMO Manuela Rabener gehen getrennte Wege: Die bisherige Chief Marketing Officer wechselt als Partnerin zum Digital-Ableger der Boston Consulting Group. gruenderszene.de

 

– Fintech-News International –

Revolut sondiert neuen Firmensitz: Das Fintech aus Großbritannien prüft Litauen und Luxemburg als neuen Sitz im Fall des Brexits. Luxemburger Abgeordnete versuchen, mehr über die Verhandlungen zu erfahren. lessentiel.lu, finews.ch

Alipay, Klarna und Adyen kooperieren: Die Partnerschaft ermöglicht es Kunden des Marktplatzes Ali Express in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern, den Klarna-Rechnungskauf als Zahlungsoption auszuwählen. onlinehaendler-news.de

Numbrs und Allianz werden Partner: Zum Start der Kooperation ist das Produkt „Mein Haushalt“ der Allianz über die Numbrs-App verfügbar. wallstreet-online.de

Holvi expandiert: Das Start-up bietet seine Dienste künftig auch in Irland, Italien, Belgien, Frankreich und den Niederlanden an. finextra.com


– Anzeige –
NDGIT Werbung im finletterBerlin Group Facts & Figures – In unserem Whitepaper finden Sie alle wichtigen Informationen zu aktuellen Veröffentlichungen, Hintergründen sowie einen Deep Dive in Security-, PSD2 und andere Features der NextGenPSD2.

Hier herunterladen!


– Treffpunkte –

Digital Finance Conference: Auf der themenreichen Konferenz des Verbands Bitkom diskutieren unter anderem Fintech-Gründer mit dem früheren Staatssekretär Jörg Asmussen über die Bedeutung von Finanzierungsrunden für den Aufbau großer europäischer Finanzplattformen. finletter ist Medienpartner. 22.-23. Mai, Berlin.

Banking meets Fintech: Die Tagung stellt zur Diskussion, welche Anknüpfungspunkte und Herausforderungen es derzeit für Banken, Venture Capital und Fintechs gibt. 23. Mai, Berlin.

Joint FinTech/Data Science Meetup: Francisco Webber, Gründer von Cortical.io, hält einen Vortrag über Algorithmen und die Verbesserung von Methoden der Künstlichen Intelligenz. finletter ist Medienpartner. 4. Juni, Düsseldorf.

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Event-Kalender auf finletter.de.

 

– Wochenendlektüre –

Casual Banking: Unsere Partner vom Sparkassen Innovation Hub haben eine Trendstudie zur Generation Y und deren Vorstellungen vom Banking in Auftrag gegeben. Zu lesen gibt es die in unserer gemeinsamen Magazin-App GOLDILOCKS. Darin Learnings für Banken aus Fokusgruppen-Gesprächen: Millenials wollen genauso von Menschen wie auch von Künstlicher Intelligenz beraten werden. Und: Die junge Zielgruppe gibt zwar an, örtliche Nähe und ein großes Filialnetz seien ihr wichtig, im Alltag nutzen sie es aber kaum. goldilocks.sparkassen-hub.com

Pech an der Börse: Die in der jüngsten Vergangenheit an der Börse gelisteten Fintechs schlagen sich relativ schlecht, analysieren Christian Kirchner und Heinz-Roger Dohms. Die älteren Fintechs Wirecard und Hypoport sprengen zwar die Vergleiche, aber die vor wenigen Jahren gestarteten Firmen wie Creditshelf, My Bucks, Ferratum und Niiio lieferten eine schwache bis enttäuschende Börsen-Entwicklung. finanz-szene.de

Business Blockchain: Das Start-Up edeXa bietet Kunden eine innovative Business Blockchain zur Modernisierung von Geschäftsprozessen und der Supply-Chain. Das Unternehmen schafft erstmal eine regulierte und digitalisierte Aktienausgabe auf der Blockchain. Mehr Infos [gesponserter Beitrag]

Nachgehakt bei VR Pay Me: finletter-Leser Jochen S. hat bezweifelt, ob die Kartenzahlungs-App VR Pay Me bei Girocard-Zahlungen wirklich günstiger sein kann als die Konkurrenz. Sein Argument: Jede Girocard-Transaktion sei ein einzelner Buchungsposten auf dem Geschäftskonto der Volksbanken Raiffeisenbanken und koste damit angeblich einen Buchungsposten in üblicher Höhe von 45 Cent. Tatsächlich ist die Sache anders: Für VR Pay Me ist kein Geschäftskonto bei einer VR-Bank nötig. Außerdem gibt es bei hohen Transaktionszahlen die Möglichkeit, Einzeltransaktionen zu sammeln und als Sammelgutschrift überweisen zu lassen. „Damit lassen sich die bankseitigen Kosten für Unternehmer optimieren“, sagt Carlos Gómez-Sáez, CEO von VR Payment, dem Entwickler der App VR Pay Me.

Trendsuche: Der Berater Mario Thaten hat zehn Trends für die Fintech-Szene 2019 identifiziert. der-bank-blog.de

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

… war die Übersicht der Versicherungsforen Leipzig über 107 Insurtechs. it-finanzmagazin.de

 

– Das Beste zum Schluss –

Alles auf die Achtziger: Ein neuer Werbespot der Volks- und Raiffeisenbanken polarisiert. Denn in dem klischeebeladenen Video singt eine Sängerin mit Dauerwelle und Stirnband zu Achtziger-Jahren-Beats über Digitalisierung. Ein Sprecher zeigt sich zufrieden – Ziel des Songs seien 18- bis 22-Jährige und bei denen seien die Achtziger ein Megatrend. youtube.com, faz.net


– Anzeige –
Fintech Week Sponsoring
Vom 4. bis 8. November ist es wieder soweit: Eine Woche. Eine Stadt. Das Beste zur Zukunft der Finanzen. Die Fintech Week als Deutschlands größtes und diversestes Fintech-Event ist der perfekte Ort für dein Business. Informier dich jetzt, wie dein Unternehmen dabei sein kann!
Andreas Maisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere