finletter 212 – Amazon, Lemonade, Axel Springer

Amazon bietet Kreditkarte für Kreditschwächere an

Kredit gegen Kaution: Amazon und die Bank Synchrony Financial bringen in den USA eine Kreditkarte für Menschen mit schlechter Bonität auf den Markt. Die Karte mit dem Namen Amazon Store Card Credit Builder ermöglicht es den Kunden, sich durch ihr Zahlungsverhalten wieder eine bessere Kreditwürdigkeit aufzubauen. Anfangs verlangt Amazons Partnerbank von den Kunden eine Kaution zwischen 100 und 1.000 Dollar. Die Höhe der Kaution bestimmt das Kreditlimit der Karte. Die Nutzer sollen auch Finanztipps erhalten. Falls der Karteninhaber regelmäßig und rechtzeitig seine Kreditschulden tilgt, hat er die Chance auf ein Upgrade. Dann erhält er seine Kaution für den Kredit zurück.

cnbc.com, techcrunch.com


– Anzeige –

Contovista Werbung im finletter
Mit KI und Data Analytics den Grundstein für das Banking der Zukunft legen! Wie Sie in kürzester Zeit erste erfolgreiche KI-Projekte umsetzen, erfahren Sie im aktuellen Whitepaper von Contovista. Hier herunterladen!


– Fintech-News Deutschland –

Lemonade kommt nach Deutschland: Das US-amerikanische Insurtech expandiert mit Unterstützung von Axa nach Europa. Axa bietet Lemonade einen mehrjährigen Rückversicherungsvertrag, der das Risiko beim Vertrieb der Hausrat- und Haftpflichtversicherungen abfedert. wiwo.de, t3n.de, handelsblatt.com (Interview mit Lemonade-Mitgründer)

Axel Springer steigt bei Robo Advisor ein: Der Dax-Konzern beteiligt sich über seine Tochter Finanzen.net an dem Robo Advisor Oskar. finanz-szene.de

Moneyfarm startet in Deutschland: Ab September sollen auch die Deutschen mit dem digitalen Vermögensverwalter Moneyfarm investieren können. Beim Markteintritt hilft die Allianz. asscompact.de, boerse.ard.de

Vantik und Lara Hämmerle trennen sich: Die Co-Geschäftsführerin verlässt das Start-up für flexiblere Altersvorsorge. Hämmerle und ihr Mitgründer Til Klein hatten unterschiedliche Ansichten über die Ausrichtung des Fintechs. Hämmerle soll Gesellschafterin bleiben. Neuer Produktchef bei Vantik soll Mark Dalby werden, der zuvor beim Start-up Mornin‘ Glory arbeitete. gruenderszene.de, sueddeutsche.de (Vorstellung von Hämmerle)

Geldsegen für Getmore: Seven Ventures, der Beteiligungsarm von ProSiebenSat.1, investiert in das Cashback-Start-up Getmore. Seven Ventures besitzt jetzt 20 % von Getmore. deutsche-startups.de

Finanzspritze für Bux: Die Börsen-App Bux sammelt von Investoren 12,5 Millionen Dollar ein. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von Velocity Capital und Holtzbrinck Ventures. techcrunch.com

Zinsbaustein und Building Radar kooperieren: Zusammen wollen die Plattform für Immobilien-Investments und die Datenanalyseplattform hochwertige Immobilienprojekte in einem frühen Stadium erkennen. Dabei kommt künstliche Intelligenz zum Einsatz. konii.de (Pressemitteilung)

 

– Fintech-News International –

Ripple expandiert in Südamerika: Das Unternehmen eröffnet ein Büro in Brasilien. cointelegraph.com

Visa startet Netzwerk für grenzüberschreitende Zahlungen: Das „B2B-Connect“-Netzwerk soll Finanz­instituten schnelle internationale Zahlungen erleichtern – anfangs zwischen acht Ländern. it-finanzmagazin.de

Indonesisches Fintech will an Schweizer Börse: Das Fintech Achiko Limited, das einen Zahlungsdienst für Personen ohne eigenes Bankkonto betreibt, möchte 100 Millionen Aktien an der Börse listen. fuw.ch

PayU kauft türkisches Fintech: Der Online-Zahlungsdienstleister übernimmt das Start-up Iyzico für rund 165 Millionen Dollar. derbrutkasten.com

Initiative für mobiles Bezahlen: Sechs Bezahldienste möchten europaweite Zahlungen mit dem Smartphone ermöglichen. Ein dafür genutztes QR-Code-Format kommt von Alipay. handelsblatt.com

Postfinance ändert Anmelde-Verfahren: Der führende Schweizer Zahlungsanbieter ermöglicht es den Nutzern, sich mit einer App und ohne das bisher notwendige Kartenlesegerät einzuloggen. handelszeitung.ch


– Anzeige –
Fintech Week Sponsoring
Eine Woche. Eine Stadt. Das Beste zur Zukunft der Finanzen. Die Fintech Week findet im November zum vierten Mal in Hamburg statt. Wer in der Branche unterwegs ist, kommt zu Deutschlands größtem und diversestem Fintech-Event – vielleicht sogar als Sponsor?

– Treffpunkte –

2019 e-Payments Challenge: Die Veranstaltung soll Payment-Akteure miteinander vernetzen. Diskutiert werden sollen unter anderem PSD2, Instant Payments, der Wert von Daten und Cyber-Security. 17.-19. September, Frankfurt am Main.

Banking Exchange 2019: Auf der Agenda der zweitägigen Konferenz stehen Probleme der Bankenbranche und Lösungen dafür – zum Beispiel, wie Banken ihre Systeme fit für neue Anforderungen bekommen und wie Ideen aus Think-Labs umgesetzt werden können. 19.-20. September, Frankfurt am Main.

12HRS.US: Nächste Woche steigt die erste Konferenz von den Machern der Meetup-Reihe 12min.me. Mit dem Rabattcode finletter zahlen Sie nur 120,- statt 312,- Euro – oder Sie versuchen Ihr Glück: Schreiben Sie uns bis Montag, 17. Juni, eine Mail an info@finletter.de und bekommen Sie eines von zwei Gratis-Tickets! 20.–21. Juni, Hamburg. [gesponserter Beitrag]

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Event-Kalender auf finletter.de.

 

– Wochenendlektüre –

Fintech-Frauen: Miriam Wohlfarth schildert in einem Interview, wie sie sich in ihrem Unternehmen Ratepay um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern bemüht und wie Ratepay auch die Karrieren von schwangeren Frauen unterstützt. faz.net

Getsafe im Gespräch: Getsafe-Chef Christian Wiens erläutert im „Handelsblatt“, wie sein Insurtech auf den Markteintritt des US-Start-ups Lemonade in Deutschland reagieren will. Während er Lemonade als Konkurrenten sieht, rechnet er One und Wefox andere Zielgruppen zu. Marius Blaesing, der CTO des Insurtechs, erklärt in einem Interview mit dem „IT-Finanzmagazin“, mit welcher Technik Getsafe arbeitet und wie sich nur vier Kundenservice-Mitarbeiter um 60.000 Kunden kümmern sollen. handelsblatt.com, it-finanzmagazin.de

Zahlen der Silicon Valley Bank: Die US-amerikanische Bank hat nach eigenen Angaben ein Jahr nach ihrem Start in Deutschland mehr als hundert deutsche Firmenkunden. Die Bank überlegt, in Berlin Mitarbeiter einzustellen. welt.de

Video-Tipp: Daniel Tyoschitz interviewt den Fintech-Experten Boris Janek über die Zukunft der Banken. Für eine Finanzwelt ohne Banken benötige es nicht mehr viel Fantasie. youtube.com

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

… war der Bericht darüber, dass Paydirekt in Zukunft seinen Service „Paydirekt Oneklick“ ausweitet, bei dem das Bezahlen ohne Username und Passwort möglich ist. internetworld.de


– Anzeige –
Fachkonferenz FinForward
Was soll das Motto der diesjährigen FinForward eigentlich bedeuten? Das lesen Sie hier! Und Ihr zweiter Klick geht dann am Besten auf finforward.eu, um mehr über die Fintech-Fachkonferenz am 7. November in Hamburg zu erfahren – und sich gleich Ihr Earlybird-Ticket zu sichern.

– Das Beste zum Schluss –

Besser selbst gehackt: Der Krypto-Wallet-Anbieter Komodo musste schnell reagieren, als er von Sicherheitsforschern auf eine Schwachstelle in seiner Agama-Wallet informiert wurde. Da entschied sich Komodo, die Hack-Möglichkeit zu nutzen und Coins im Wert von ungefähr 13 Millionen Dollar auf „Safe Wallets“ zu bringen. Selten kamen die Besitzer von Kryptowährungen bei einem Hack so glimpflich davon wie hier. komodoplatform.com, cointelegraph.com

Andreas Maisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere