finletter 228 – Exporo, BearingPoint, Commerzbank

Exporo übernimmt Zinsland

Exporo und Zinsland haben sich zusammengetan. Die beiden Fintechs führten bislang den Markt der Crowdfinanzierungen für Immobilien hierzulande an. Nach offizieller Lesart handelt es sich um einen Zusammenschluss der beiden Hamburger Unternehmen. Dafür spricht auch, dass alle Eigner an Bord bleiben sollen. „handelsblatt.com” weist allerdings darauf hin, das angesichts der Größenverhältnisse klar sein dürfte, dass Exporo tonangebend ist, da es auf 68 Prozent Marktanteil kommt, Zinsland hingegen als deutsche Nummer Zwei auf 14 Prozent. Als großen Gewinn sieht Exporo-CEO Simon Brunke aber auch die B2B-Erweiterung Caladio, die Zinsland mit einbringt. Auf der Plattform können sich Projektentwickler ganzheitliche Finanzierungen unter Einschluss von Banken zusammenstellen. Außerdem stellt Zinsland ein Fünftel der Experten nach Zusammenschluss, künftig sollen rund 200 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt sein. Für Bestandskunden ändert sich erstmal nichts. Laufende Projekte, auch solche, die sich noch im Funding befinden, werden bis zum Abschluss durch den jeweils ursprünglichen Emittenten abgewickelt, ebenso die Rückzahlung der laufenden Darlehen. Neue Projekte hingegen werden künftig über die Exporo-Plattform präsentiert. Gemeinsam verfolgen die beiden Hamburger Unternehmen das ehrgeizige Ziel, die Zahl der Anleger um den Faktor 40 zu steigern. Ziel sei nämlich das Werben einer Millionen „europäischer, digitaler Immobilieninvestoren”.

handelsblatt.com, asscompact.de, cash-online.de


– Anzeige –
Fintech Safari am 8. November in Hamburg
Die Fintech Safari lädt dich zur Innovationstour durch Hamburg ein. Dieses Mal kannst du Open-Banking-Experte finleap connect, Vergleichspionier Finanzcheck und das nachhaltige Banking-Start-up Tomorrow kennenlernen. Mit dem Code finletter081119 erhältst du 15% Rabatt auf dieses coole Event! Mehr erfahren


– Fintech-News Deutschland –

BearingPoint liefert für Revolut: Die deutsche Management- und Technologieberatung BearingPoint liefert mit ihrer Abacus360- Banking-Software künftig die technische Grundlage für die Erfüllung regulatorischer Pflichten durch Revolut. Das Londoner Fintech-Einhorn selbst sagt, dies sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg, eine globale Bank zu werden. fintechfutures.com

Commerzbank will Drei-Säulenmodell durchbrechen: „handelsblatt.com” zufolge möchte Commerzbank-Chef Martin Zielke künftig die strenge Trennung von privaten, öffentlich-rechtlichen und genossenschaftlichen Banken auflockern. Demnach sei Zielke bereits an Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis herangetreten, um diesen von einem Bündnis zu überzeugen. Aufgrund breit aufgestellter Ablehnung sei eine Umsetzung der Pläne nicht sehr wahrscheinlich, aber auch nicht völlig unmöglich. businessinsider.com

Finleap investiert in Crosslend: Mit 10% soll der Berliner Fintech-Inkubator finleap nach Informationen von „finanz-Szene” beim Verbriefungs-Fintech Crosslend ein. Lakestar bleibt mit der 2,5-fachen Beteiligung aber weiterhin der gewichtigste Gesellschafter. finanz-Szene.de

Versicherungen ohne digitale Fortschritte: Mittlerweile sei zwar zu erkennen, dass deutsche Versicherer in die Digitalisierung investieren.  Innovationen entstehen laut einer Studie der Unternehmensberatung ZEB dadurch bislang aber nicht. handelsblatt.com

Cash Payment Solutions hat neuen Mehrheitseigner: Das Fintech, dass unter seiner Marke Barzahlen einen eher untypischen Weg für ein Fintech verfolgt, hat einen neuen Mehrheitseigner. Das Unternehmen Glory hat 53% der Anteile übernommen und so fast alle Altgesellschafter aus dem Unternehmen gekauft. handelsblatt.com

Fintechs heben Start-up-Szene auf Rekordniveau: In der ersten Hälfte des laufenden Jahres konnten deutsche Start-ups mehr Geld einsammeln, als jemals zuvor. Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft EY sei an diesem Sprung vor allem die Fintech-Szene beteiligt. 78% hatte diese mehr eingesammelt als im Vorjahreszeitraum. der-bank-blog.de

Savedroid hat einen neuen Eigentümer: Das Unternehmen ABT hat Savedroid übernommen und es mit 40 Millionen Euro bewertet. Der ABT-Vorstand besteht allerdings aus Vorstandsmitgliedern von Savedroid, das Unternehmen wurde erst im Juli gegründet. Nach Angabe der Investoren handele es sich unter anderem um eine vertrauensbildende Maßnahme, da die Transparenzpflichten an der Börse ausgeprägter seien. faz.net

Kanzlei entlastet „Financial Times“ in Cause Wirecard: Nach der mehrfach negativen Berichterstattung der Zeitung in Bezug auf Wirecard hatte der Finanzdienstleister schwere Vorwürfe gegen die „Financial Times“ erhoben. Die Rede war von Absprachen zwischen Reportern und Spekulanten. Darauf hin hatte die Zeitung eine unabhängige Anwaltskanzlei mit einer Prüfung der journalistischen Arbeit beauftragt. Diese habe nun abschließend die Vorwürfe nicht bestätigen können. handelsblatt.com

 

– Fintech-News International –

Paypal attackiert Alipay: Als erstes ausländisches Unternehmen darf Paypal seine Dienstleistungen rund um digitale Zahlungen auf dem chinesischen Markt anbieten. Das wurde möglich durch einen Mehrheits-Einstieg beim chinesischen Anbieter Go Pay Information Technology, den die chinesische Zentralbank zuvor abgesegnet hatte. gruenderszene.de

Rapyd kurz vor Einhorn-Status: 100 Millionen Dollar konnte der britische Zahlungsdienstleister einsammeln, laut „Techcrunch” nähert sich die Unternehmensbewertung einer Milliarde Dollar. Rapyd selbst äußerte sich noch nicht. handelsblatt.com

Revolut will tausende neue Angestellte: Gerade erst hat das britische Unternehmen seine Partnerschaft mit Visa vertieft, als Revolut ankündigte, in 24 neue Märkte zu expandieren. Hierdurch sollen 3.500 neue Arbeitsplätze entstehen. crowdfundinsider.com

Deutsche Bank eröffnet Fintech-Hub in Schanghai: Nach eigenen Angaben hat das größte deutsche Kreditinstitut als erster hiesiger Vertreter einen Fintech-Hub in Shanghai eröffnet. Das Innovationszentrum soll Brücken zu ortsansässigen Fintechs schlagen. Den chinesischen Markt beurteilt die Deutsche Bank als die Speerspitze des digitalen Bankgeschäfts. it-finanzmagazin.de

Bunq expandiert nach ganz Europa: Das in Amsterdam ansässige Fintech Bunq hat für Anfang Oktober den Launch in 22 neuen Märkten bekanntgegeben. Für deutsche Kunden mit Travel Card verkündete die Smartphone-Bank außerdem den Support von Apple Pay und Google Pay. crowdfundinsider.com

85 Bewerber für mexikanische Fintech-Lizenz: Einige Tage, nachdem in Mexiko die Bewerbungsfrist für Unternehmen abgelaufen ist, in der sie sich um eine staatliche Fintech-Lizenz bemühen konnten, steht nun wohl das Ergebnis. 85 Unternehmen sind Berichten zufolge der Aufforderung nachgekommen. Wer bis dahin keinen Antrag einreichte, darf in Mexiko künftig keine entsprechenden Geschäfte tätigen. Die Regierung will so kontrolliert den Bargeldumlauf reduzieren und illegale Aktivitäten, wie Geldwäsche, erschweren. crowdfundinsider.com


– Anzeige –
Reeperbahn Startup Pitch
Der Reeperbahn Startup Pitch am 7. 11. bietet hochwertige Masterclasses. Unter anderem spricht Dr. Wladimir Klitschko über Willenskraft und das Meistern von Herausforderungen! Das Programm richtet sich an Startups, Ticket für den Pitch inklusive. reeperbahn-pitch.com/masterclasses


– Neu auf finletter.de –

Hans-Peter Holl über Insurtech
Insurtech-Quartett: Wir haben eine neue Folge der Kolumne, in der dieses Mal Hans-Peter Holl von enowa die Versicherungsbranche unter die Lupe nimmt. Er beobachtet erstaunt, wie viele junge Start-ups auf eigene Software setzen – dasselbe Vorgehen wie in der klassischen Versicherungswirtschaft, die man doch eigentlich ablösen will… finletter.de

 

– Treffpunkte –

Collabothon ´19 Roadshow: Die Roadshow versteht sich als Kick-Off-Veranstaltung zum Collabothon einen Monat später in Hamburg. Nach einem Impulsvortrag, in dem IBM Innovatives verspricht, wollen die Veranstalter in Workshops zu einem branchenübergreifenden Miteinander anregen. Kernpunkte sind  Künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge. 14. Oktober, Frankfurt.

Labor X @ Fintech Week: Nachdem Gründerinnen und Gründer während dieses zweistündigen Events ihre Business-Ideen gepitcht haben, werden diese im Anschluss von Experten und dem Publikum weiter entwickelt. Der Eintritt ist frei. 5. November, Hamburg.

InnoConference – create room for your ideas in established structures: Den ganzen Tag über gehen Teilnehmer in verschiedenen Sessions der Frage auf den Grund, wie Innovationen in etablierten Unternehmen entstehen können. 5. November, Hamburg.

Make trade better – Optimierung von Finanztransaktionen in Logistik und Handel: Bei dieser Mittags-Veranstaltung steht die Vernetzung verschiedener Branchen im Vordergrund. Ein Fokus liegt auf dem Umgang mit Schnittstellen. 5. November, Hamburg.

How to rightsize your business: Wie sich Fintechs unternehmerisch aufstellen sollten, um einer künftigen Kooperation mit Banken gewappnet zu sein, ist eines des Themen dieses Nachmittages im Rahmen der Fintech Week. 6. November, Hamburg

Finbreakfast mit finleap connect: Einblicke in aktuelle Entwicklungen rund um das Fintech-Ökosystem von finleap connect verspricht dies Veranstaltung geben. 6. November, Hamburg

Building Bridges – A Gravning-Expedition: Dem namensgebenden Symbol des Brückenbauens gemäß, dreht sich hier alles um die Verbindung Hamburger Fintechs mit solchen aus dem Ausland. Die Einnahmen sollen gespendet werden. 6. November, Hamburg.

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Event-Kalender auf finletter.de.

 

– Wochenendlektüre –

PSD2 steht sich selbst im Weg: Nachdem die Bafin nach der PSD2-Umstellung Mitte September verlauten ließ, dass es nur einzelne Probleme mit der Umstellung gab, kamen immer wieder mal Einzelmeldungen, wo es hier und da noch hakte. „finanz-Szene” bietet hier einen deutlichen und einen sehr kritischen Blick auf den Status Quo zu PSD2. Dabei beruft sich das Portal auf eine interne E-Mail, die den Schluss zulässt, dass die neue Zahlungsdienstleister-Richtlinie für Drittanbieter vielleicht zur Gefahr werden könnte. finanz-Szene.de

Visa @ Fintech Week: Am 4. November startet die Fintech Week in Hamburg und Visa ist als Gold-Sponsor mit dabei. Du bist Fintech-Entrepreneur und hast Interesse an einer Zusammenarbeit mit Visa? Dann schreib uns an Fintech@visa.com und wir vereinbaren ein Kennenlernen. Unser Fintech-Team freut sich auf dich. Mehr Infos zu Visa und Fintechs: visa.de [gesponserter Beitrag]

Sponsoren müssen Frauen in Führungspositionen bringen: Laut einer weltweiten Umfrage arbeiten in vielen Ländern zwar so viele Frauen im Fintech-Bereich wie Männer, Führungspositionen haben diese aber nur selten inne. In ihrem umfangreichen Text schildert Meena Jeenarain, Projekt-Managerin der Abacus Group, wie sie sich als Frau in der Branche durchsetzen konnte. Dabei profitierte sie immer wieder von Menschen, die sie Sponsoren nennt – also Kollegen und Vorgesetzte, die an ihre Fähigkeiten glaubten und bereit waren, in sie zu investieren, nicht unbedingt finanziell, sondern als Fürsprecher. So sei es das wichtigste, selbstbewusst und mutig das Umfeld zu beobachten und mitzunehmen. fintechfutures.com

Sicherheitsrisiken durch PSD2: Trend Micro, ein IT- Sicherheitsunternehmen, hat mit einem aktuellen Forschungsbericht bereits früher geäußerte Bedenken wegen eines Sicherheitsverlustes durch PSD2 erneuert. Der Bericht geht in einem Fazit davon aus, dass die Branche noch nicht vollständig darauf vorbereitet ist, diese deutlich vergrößerte Angriffsoberfläche abzusichern. it-finanzmagazin.de

Acht Details zur Baustelle Commerzbank: Viel wurde in den vergangenen zwei Wochen über den Umbau der Commerzbank berichtet. „finanz-Szene” ist aber der Meinung, dass acht Aspekte dabei trotz umfangreicher Berichterstattung zu kurz kamen. Dabei geht es zum Teil um Gründe, warum die Commerzbank es in Zukunft schwer haben dürfte, aber auch um Prognosen, was aus der Umbauphase resultieren könnte. finanz-Szene.de

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

… war der Artikel über Zweifel an der Daseinsberechtigung des mTAN-Verfahrens nach PSD2. der-bank-blog.de


– Anzeige –

Storytile Werbung
Als Unternehmen ein Event nachhaltig für die PR-Arbeit nutzen und sich dabei nicht nur auf die Eventtage beschränken. Mit Live-Blogs ein Event online verlängern, die Reichweite erhöhen und länger in den Köpfen deiner Zielgruppe bleiben. Zum Whitepaper


– Das Beste zum Schluss –

Philosophie des Geldes: Sich verändernde gesellschaftliche Ansichten erkennt man vielleicht manchmal daran, dass plötzlich Experten aus Branchen die Köpfe zusammenstecken, die sich noch vor kurzem wohl nur auf der Straße begegnet wären. Auf einer Frankfurter Fachkonferenz sind nun aber unter anderem Leader aus den Bereichen Fintech auf solche aus der Philosophie getroffen. Ziel war es, technischen Fortschritt in Einklang zu bringen mit ökosozialen Ansprüchen und ethischen Leitlinien. cash-online.de

Glory übernimmt Barzahlen – Finleap steigt bei Crosslend ein – Alle Deals des Tages

Martin Pieck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.