finletter 321 – BNPL und der Hype, WebID und der Finanzinvestor, BP und die Tank-Bezahl-App

BNPL und der Hype

Paypal übernimmt den japanischen Zahlungsdienst Paidy, Scalapay sammelt für Europa rekordverdächtige 155 Millionen US-Dollar (rund 131 Millionen Euro) und das amerikanische BNPL-Fintech Addi bekommt in einer Series-B-Runde 75 Millionen US-Dollar (rund 63,39 Millionen Euro). All diese Meldungen stammen aus der vergangenen Woche. Sie zeigen einmal mehr, dass der Hype um „Buy-now-pay-later“-Unternehmen weltweit ungebrochen ist.

2021 entwickelt sich immer mehr zu dem Jahr, in dem sich Fintech-Giganten um das größte Stück vom einst so verstaubten Rechnungskauf-Kuchen rangeln. Das wundert nicht, schaut man sich an, wie massiv der Markt in den vergangenen Jahren explodiert ist. Laut „Forbes“ liegt der Anteil der Generation Z in den USA, der BNPL nutzt inzwischen bei 36 Prozent. Im Jahr 2019 waren es noch sechs Prozent. Auch bei den Millennials hat sich die Nutzung von BNPL seit 2019 auf mehr als 41 Prozent verdoppelt, bei der Gen X hat sie sich verdreifacht.

Doch die Möglichkeit das Bezahlen aufschieben zu können, führt vor allem jüngere Menschen in Versuchung. Bei einer Umfrage geben mehr als 70 Prozent der 18- bis 34-Jährigen hierzulande an, dass sie spontaner und teurer kaufen, wenn sie BNPL nutzen können. Zahlen aus Großbritannien zeigen, dass dort jeder Zehnte durch BNPL Schulden anhäuft. Die dortige Regierung will dem nun gar mit einem Gesetz entgegen wirken und die Kund:innen so vor einer Verschuldung schützen. Das massive Wachstum von BNPL wird das wohl kaum einbremsen.

manager-magazin.de, sifted.eu, techcrunch.com


– Anzeige –
VÖB Werbung im finletter
Sichern Sie sich jetzt noch Tickets für den Kongress der Kreditwirtschaft am 29. September! Seien Sie dabei, wenn sich die Finanzwirtschaft beim VSK 20.21 trifft und über hochaktuelle sowie zukunftsweisende Themen spricht. Zur VSK 20.21 Anmeldung.


– Fintech-News Deutschland –

Wachstumskurs: Das Identity-Fintech WebID bekommt mit dem britischen Finanzinvestor Anacap einen neuen Mehrheitseigner. Mit dem neuen Geld soll die Expansion u.a. nach China und in die USA forciert werden. Zu den Kunden von WebID gehören beispielsweise Trade Republic, die Deutsche Bank oder Vodafone. handelsblatt.com, businessinsider.de

Standortfrage: „Stuttgart Financial“, eine Initiative des Landes Baden-Württemberg, will Stuttgart zur Fintech-Stadt machen. Dafür startet sie unter dem Namen fintogether einen zentralen Open Innovation Hub. Dieser hat auch einen Acceletator für Fintechs in der frühen Phase. internetworld.de, e-commerce-magazin.de

Neuausrichtung: Nach dem Rückkauf seines Fintechs hat Gründer Tomas Toivonen eine neue Strategie angekündigt. Der Business-Banking-Anbieter will Kund:innen künftig gegen Gebühr die Erstellung der Buchhaltung und der Steuererklärung und auch Kreditprodukte anbieten. financefwd.com, paymentandbanking.com

 

– Fintech-News International –

Digitale Tankstelle: Der Ölkonzern BP investiert 10 Millionen Euro in den Münchner Plattformbetreiber Ryd und will rund 8500 Aral- und BP-Tankstellen in Europa an die App anbieten. Mit Ryd können Kund:innen vom Auto aus ihre Tankfüllung bezahlen, ohne eine Kasse zu besuchen. handelsblatt.com

Übernahme: Für eine unbekannte Summe übernimmt Mastercard das dänische Fintech Aiia. Mit dem Payment Initation Service Provider (PISP) und Account Information Service Provider (AISP) will die Kreditkartengesellschaft das Open-Banking-Geschäft in Europa stärken. mastercard.com

Afrikanisches Einhorn: Wave aus Namibia ist das erste Start-up des Kontinents mit Unicorn-Status. Nun investieren Sequioa und Stripe insgesamt 200 Millionen US-Dollar (rund 169 Millionen US-Dollar) in das Paypal-ähnliche Fintech, dessen Gesamtbewertung nun bei 1,7 Milliarde US-Dollarn (rund 1,44 Milliarde Euro) liegt. techcrunch.com, finextra.com

Verfünffacht: Die Bewertung des US-Fintechs Jeeves hat sich innerhalb von knapp drei Monaten verffünfacht und beträgt nun 500 Millionen US-Dollar (rund 422 Millionen Euro). Das Start-up, das an einer Plattform für Ausgabenmanagement arbeitet, hat sich jüngst in einer Series-B-Runde 57 Millionen US-Dollar (rund 48,18 Millionen Euro) gesichert. techcrunch.com, fintechfutures.com
 

– Treffpunkte –

Fintech Hamburg Meetup: Unter 2G-Bedingungen sprechen Stefan Herbst von helden.de und Nikolaus Sühr von Kasko über Trends und Möglichkeiten im Bereich der Insurtechs. 6. September 19-22 Uhr, Factory Hammerbrooklyn, Hamburg. finletter ist Medienpartner dieses Events.

Fintech Meetup Cologne Bonn: Virtuell und auf Englisch geht es nach der Sommerpause um das Thema: „Financial Inclusion – How fintechs can contribute“. Als Speaker:innen sind Ulrike Czekay von viafintech; Ralf Schmidt von Fabit und Vladi Kuschnerov von The Vault dabei. 16. September, 18:30-20:30 Uhr, online. finletter ist Medienpartner des Events.

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Event-Kalender auf finletter.de. Hier können Sie uns Tipps für Events geben.

 

– Wochenendlektüre –

Einblick: Aus dem vorläufigen Geschäftsbericht geht hervor, wie viel die Solarisbank mit Vivid und Trade Republic verdient. Der Autor fasst die wichtigsten Zahlen zusammen und interpretiert sie. financefwd.com

Im Blick: Eine neue Ausgabe der losen Reihe stellt fünf neue Fintechs vor, die noch recht unbekannt sind – aber Aufmerksamkeit verdient haben. paymentandbanking.com

Money-Talk: Die Autoren haben die Ertrags-Zahlen von 34 deutschen Fintechs gesammelt und fragen sich: Was kommt nach den Mega-Fundings? finanz-szene.de

Höchste Zeit: Ist es der Meinung des Autors zufolge für die Abschaffung des Prinzips der Hausbank. Warum das so ist, erläutert er im Text. paymentandbanking.com

Beteiligungstrend: Globale Fintech-Player investieren zunehmend nach der „Tencent-Methode“, so das Urteil des Autors. Warum sie das tun und weshalb der Trend noch nicht in Deutschland angekommen ist. finacefwd.com

Vontobel Fintech Index: Finanzinnovationen für eine gerechtere Investmentwelt. Das Partizipationszertifikat auf den Vontobel Fintech Index, Ihr Zugang zur Demokratisierung von Finanzdienstleistungen. Mehr Informationen auf zertifikate.vontobel.com [gesponsert]

 

– Meist gelesen im vergangenen finletter –

… war der Text über Frank Thelens Aktienfonds.

 

– Das Beste zum Schluss –

Holpriger Start: In El Salvador ist der Kryptomarkt in dieser Woche eingebrochen. Dabei sollte es ein historischer Moment sein. Denn das lateinamerikanische Land führte als erstes der Welt den Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel ein – dem Kurs half das nicht. spiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.