Das große Missverständnis „Robo Advisor“

– Advertorial –

Von Sebastian Hasenack

Was verstehen Sie unter dem Begriff „Robo Advisor“? Ein vollständig automatisiertes Geldanlage Angebot? Einen Algorithmus, der bestimmt, in welche Aktien, ETFs oder sonstige Assets ein Kunde investiert? Damit hätten Sie jedenfalls die Musterantwort der Online-Enzyklopädie Wikipedia abgedeckt.

Robo, aber anders

Wer sich den Markt der deutschen Robo Advisor aber genau anschaut, stellt schnell fest: Ganz so einfach ist die Definition nicht. Es gibt zwar Anbieter, die mit quantitativen Modellen arbeiten – eine vollständige automatisierte Anlagestrategie werden Sie aber nicht finden. Anders als es das gerne verwendete Bildmotiv „Roboter Hand“ suggeriert. Gerade als Anbieter mit einem aktiven Ansatz, wie Solidvest, ist der „Robo“ zwar wichtig. Aber auf eine andere Art.

Zitat von Sebastian Hasenack von Solidvest

Enabling Vermögensverwaltung

Viel mehr geht es darum, den technologischen Rahmen für die Dienstleistung Vermögensverwaltung zu stellen. Im Fokus stehen die Vereinfachung, Automatisierung und Kostenreduktion für den Kunden. Indem diese Ziele umgesetzt werden, öffnet sich die Vermögensverwaltung und der Zugang steht deutlich mehr Menschen offen. Das fängt bei der Ermittlung des Risikoprofils an, wo ein Algorithmus die gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen übernimmt. Ist die Form der Geldanlage geeignet für den Kunden? Diese Frage beantwortet „der Robo“.

Die richtigen Prioritäten

Auch darüber hinaus übernehmen technologische Anwendungen wichtige administrative Funktionen für die Dienstleistung. Etwa die fortlaufende Prüfung der Zielallokation in den Portfolios, die korrekte Renditekalkulation und die Darstellung in den Kunden-Depots, oder die Verlustschwellenüberwachung. Für den Vermögensverwalter bedeuteten diese Tätigkeiten früher einen notwendigen, händischen Zusatzaufwand. Im digitalen Zeitalter haben wir diese Vorgänge standardisiert und automatisiert. Dem Vermögensverwalter erlauben diese neuen Hilfsmittel, seine eigentliche Kernaufgabe stärker in den Fokus zu rücken: die zielgerichtete Geldanlage im Auftrag des Kunden.

Digitaler Zugang, menschliche Experten

Wichtig zum Verständnis: Das, was gemeinhin als „Robo Advisor“ bezeichnet wird, ist kein Produkt, sondern eine Dienstleistung – Online-Vermögensverwaltung. Ganz egal, ob diese Dienstleistung digital oder analog angeboten wird. Das Fundament für diese Dienstleistung bei Solidvest ist und bleibt die umfassende Analyse-Arbeit der Volkswirte, Statistiker und Wirtschaftswissenschaftler in der DJE Research Abteilung. Und genau damit unterscheidet sich Solidvest auch von den anderen Anbietern im Robo-Advisor-Segment. Der digitale Zugang zu eben dieser Expertise ist das, was „den Robo“ ausmacht. Das verstehen wir im Kern als unsere Aufgabe als Online-Vermögensverwaltung: den Transfer der bestehenden Expertise in die digitale Sphäre. Und nicht, so wie gern dargestellt, die automatisierte Geldanlage nach Algorithmus-Vorgabe.

Linktipps


Sebastian Hasenack ist studierter Diplom-Ökonom und beschäftigt sich seit 2015 mit digitaler Geldanlage. Er ist Mitgründer der ersten digitalen Vermögensverwaltung aus Luxemburg. Als verantwortlicher Geschäftsführer konnte er B2C- sowie B2B-Modelle eines Fintechs begleiten. Vor der Onlinevariante arbeitete Sebastian Hasenack im Portfolio- und Fondsmanagement einer klassischen Vermögensverwaltung. Bei Solidvest ist er als Leiter verantwortlich für Vertrieb und innovative Kooperationsmodelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.