finletter 83 – Deutsche Bank API, Schweizer Fintech-Lizenz, Yomo

Deutsche Bank stellt API zur Verfügung

Nach einem erfolgreichen Hackathon am vergangenen Wochenende gibt es offenbar keine Berührungsängste mehr: Die Deutsche Bank hat ihre Programmierschnittstelle geöffnet und lädt Entwickler ein, damit Geschäftsideen einem „Realitäts-Check zu unterziehen, noch während sie diese entwickeln”, so Vorstandsmitglied Kim Hammonds laut Unternehmensmitteilung. 14 Teams mit 70 Teilnehmern aus 22 Ländern hatten die dbAPI am Wochenende beim Hackathon erstmals ausprobiert, das Institut wertet die Veranstaltung als Erfolg. Nun hat die Deutsche Bank eine dauerhafte Testumgebung eingerichtet, in der Gründer für die Entwicklungsphase fiktive Kundenprofile der Deutschen Bank erhalten. Ist eine App fertig, liefert die Schnittstelle dann echte Daten von Kunden, die der Nutzung zugestimmt haben. Das Unternehmen nennt die Einrichtung des neuen Entwicklerportals einen weiteren Baustein in der Digitalisierung der Deutschen Bank.

Pressemitteilung, Offizielle Website, Banking Tech


Banking on Blockchain– Anzeige –
BANKING ON BLOCKCHAIN? – Praktiker der Tech- und Finanzszene diskutieren gemeinsam mit lindenpartners-Anwälten am 24. November 2016 im Rahmen der Werkstattgespräche ETAGE 15 – LEGAL SHOP TALKS. Anmeldung unter: etage15.lindenpartners.eu/blockchain


– DACH News –

Schweiz stellt Rahmen für Regulatorische Sandkiste vor: Der Bundesrat hat am Mittwoch das Konzept präsentiert, mit dem Fintech aus der Eidgenossenschaft gedeihen soll. Unter anderem können Fintechs unter bestimmten Bedingungen leichter an eine Banklizenz kommen. NZZ, Netzwoche, Moneycab

Yomo ab Frühjahr 2017 für alle Sparkassen: Die Testphase der Junge-Leute-App der Sparkassen soll Ende des ersten Quartals 2017 abgeschlossen sein, hat der Mitentwickler Dr. Bernd Hochberger bekannt gegeben. Danach sollen alle Sparkassen die Anwendung nutzen können. Sie soll dem Feedback der Nutzer entsprechend weiterentwickelt werden. IT Finanzmagazin

Schweizer Bundesbahn startet Bitcoin-Verkauf: An mehr als 1.000 Automaten bundesweit können Schweizer ab kommender Woche zwischen 20 und 500 Franken in Bitcoin tauschen. In einem zweijährigen Test will das staatliche Unternehmen ausloten, ob hierfür ein Bedarf besteht. Handelszeitung, Heise

N26 startet Geschäftskonten: Das Portfolio der mobilen Bank wächst. N26 bewirbt das Business-Konto außerdem mit einem Cashback-Angebot. Pressemitteilung

Cringle sammelt 800.000 Euro ein: Das Start-up hat seine Crowdinvesting-Kampagne nach eigener Aussage wegen großen Erfolgs frühzeitig beendet. Pressemitteilung

Fluent und Allianz-Tochter kooperieren: Das Blockchain-Start-up will die API von Euler Hermes nutzen, um Kreditversicherungen anzubieten. Coin Desk

massup-Gründer nimmt den Hut: Dominik Groenen hat angekündigt, eine neue Digitalversicherung gründen zu wollen. 2018 soll es losgehen, mehr Informationen sind noch nicht bekannt. Procontra, Versicherungsmonitor

 

– International –

„Office of Innovation“ soll Fintech überwachen: Die Ankündigung des US-Finanzministeriums liest sich, als wolle man mit der neuen Abteilung sicherstellen, dass Fintech-Unternehmen sich an den regulatorischen Rahmen halten und es genug Aufsicht gibt. Ankündigung, Fonds Professionell, Bitcoin.com

Mastercard stellt eigene Blockchain vor: Das Unternehmen ist das neueste in einer Reihe von vielen, die mit Blockchain-Anwendungen experimentieren. Entwickler sind eingeladen, via Schnittstelle eigene Erfahrungen mit der Mastercard-Blockchain zu machen. Finextra, Banking Technology

Facebook beendet Admiral-Experiment: Die britische Versicherung wollte jungen Kunden geringere Beiträge zur Kfz-Haftpflichtversicherung anbieten, die ihr Facebook-Profil für eine Analyse zur Verfügung stellen. Noch am Launch-Tag hat Facebook dem Ganzen den Riegel vorgeschoben. Heise, Guardian

 

– Jobs der Woche –

Beginner Level: Getsurance aus Berlin hat ein sechsmonatiges Praktikum im Bereich Business Development zu vergeben. Mehr erfahren

Junior Level: Wer sich als Manager im digitalen Marketing sieht, findet vielleicht beim Start-up Savedroid in Frankfurt eine neue Herausforderung. Mehr erfahren

Senior Level: Finleap sucht für Berlin einen CTO in Residence. Mehr erfahren

Die Stellenangebote in dieser neuen Kategorie stammen aus der Fintech-Jobbörse von finletter und werden nach rein redaktionellen Kriterien ausgewählt. Mehr Angebote finden Sie hier.

 

– Treffpunkte –

FinTech Headquarter Hangout Special: Der Workshop „Blockchain & LegalTech“ ist nur auf Einladung zugänglich. Wer Interesse hat, soll eine Mail an sandra@fintechheadquarter.de schreiben. 9. November, Frankfurt.

IFZ Fin Tech Forum: Um Smart Banking mit künstlicher Intelligenz geht es bei diesem Vortragsabend an der Hochschule Luzern. 9. November, Luzern. Event-Website

Swiss Fintech Investor Day: Wer überlegt, sich im Bereich Fintech als Investor zu betätigen, soll an diesem Tag das notwendige Wissen vermittelt bekommen. 14. November, Zürich. Event-Website

Blockchain Meetup Frankfurt: Es werden noch Blockchain-Projekte gesucht, die sich vorstellen wollen, egal, ob Idee oder fertiges Produkt. 15. November, Frankfurt. Meetup.com

Fintech Meetup Hamburg: Erst geht es um Blockchain und dann berichtet das Start-up Fingym von seiner Unternehmensentwicklung. 29. November, Hamburg. Facebook-Event

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Veranstaltungskalender auf finletter.de.

 

– Wochenendlektüre –

Blockchain-Kolumne: Boris Janek stellt mal wieder spannende Fälle vor, in denen mit der Technologie experimentiert wird. Dieses Mal: Die Uno und Disney. finletter

Paydirekt-Jubiläum: Im Weihnachtsgeschäft will der Bezahldienst der deutschen Banken „ein bedeutsamer Anbieter“ sein, sagt der Geschäftsführer. Die dpa wirft zum Einjährigen einen Blick auf den Kampf ums Bezahlen im Netz. Internetworld

Studienalarm I: Dreiviertel der Deutschen haben noch nie etwas von Fintech gehört, ist das Ergebnis einer Befragung von Statista. Technology Review

Studienalarm II: Passend dazu: Nur Dreiviertel der Bankkunden weltweit vertrauen Fintech-Unternehmen, behauptet der World Fintech Report von Linkedin, dem Beratungsunternehmen Capgemini und der Plattform Efma. Der Standard, Finextra, Studie (PDF)

Studienalarm III: Die Sparkassen und Volksbanken verlieren ihre jungen Kunden. Sobald Konten zum Beispiel mit dem Berufseintritt gebührenpflichtig werden, wandern sie laut einer Umfrage der Unternehmensberatung MM1 Kunde zu anderen Instituten ab. FAZ

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

…war die Vorstellung des Robo-Advise-Neulings Fundamental Capital. Gründerszene

 

– Das Beste zum Schluss –

Keine Zukunft für Bitcoin: In Blockchain sieht Oliver Gahr von IBM Potential. Aber mit Bitcoin wird das nichts, meint er – weil die digitale Währung zu viel Strom verbraucht. Watson


Mitarbeit: Tobias Baumgarten

Carolin Neumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.