finletter 123 – N26, Main Incubator, Apple Pay

N26 stößt in neue Dimension vor

Fintechs sind ein Nischenphänomen? Seit dieser Woche lässt sich diese These nicht mehr wirklich überzeugend vertreten. Denn mit nunmehr 500.000 Kunden stößt die Berliner Smartphone-Bank N26 in eine neue Dimension vor. Zur Veranschaulichung: Nur vier Jahre nach der Gründung ist das ehemalige Number26 nun schon größer als manche etablierte Direktbank. Wie geht es nun weiter? Ende des Jahres will Gründer Valentin Stalf bei 800.000 Kunden sein. Dabei helfen soll eine TV-Werbekampagne, die diese Woche gestartet ist. Das Geld dafür müsste da sein – denn bislang kommt N26 ohne Marketing-Exzesse aus. Sieben von zehn Kunden gewinnt das Start-up angeblich per Mund-zu-Mund-Propaganda.

Gründerszene, Handelsblatt


– Anzeige –
Fintech Week Hamburg 2017Schon die neuen Events der Fintech Week Hamburg gebucht? Vom 6. bis 12. November 2017 stehen rund 30 ausgesuchte Veranstaltungen für Akteure*innen aus Fintechs und Insurtechs, Banken und Versicherungen auf dem Programm: fintechweek.de


– Fintech-News Deutschland –

Umstrittenes Investment von Jens Spahn: Der Finanz-Staatssekretär und Fintech-Beauftragte der Bundesregierung hat offenbar in ein Start-up investiert, dass auf Steuersoftware spezialisiert ist. FAZ

Commerzbank plant digitalen Vermögensberater: Das Angebot soll nicht nur eine höhere Mindestanlage als der hauseigene Robo-Advisor Cominvest aufweisen – sondern wohl auch die menschliche Komponente stärker betonen. Fondsprofessionell

Aufsicht verschärft Kriterien für Robo-Adviser:  Im aktuellen Bafin-Journal betonen die Aufseher, dass Robo-Service nichts anderes als Anlageberatung sei. Heißt: Betreiber brauchen eine Erlaubnis nach Bank- oder Gewerberecht. Fondsprofessionell, av-finance

Fintechs ziehen in den BdB ein: Eine zweistellige Zahl von Finanz-Startups werde demnächst Mitglied beim privaten Bankenverband, kündigt dessen Vize-Geschäftsführer Andreas Krautscheid an. Dow Jones

Christian Hoppe verlässt Main Incubator: An die Spitze des Fintech-Finanziers der Commerzbank rückt stattdessen Michael Spitz, bislang Co-Chef des hausinternen Blockchain-Labs. Gründerszene, IT-Finanzmagazin

Cringle pumpt schon wieder die Crowd an: Diesmal geht es um 600.000 Euro. Zudem verkündet der Berliner P2P-Payment-Spezialist eine Kooperation mit der Deutschen Vermögensberatung. Cash-Online, Gründerszene

Kreditech hat schon 350 Millionen Euro verliehen: Die Mikrodarlehen verteilen sich auf 1,5 Millionen einzelne Kredite – macht eine durchschnittliche Losgrößte von 233 Euro. Handelsblatt

 

– Fintech-News International –

Estland denkt über staatliches Kryptogeld nach: Damit wären die Balten das erste Land der Welt, in dem eine digitale Währung vom Staat selber initiiert wird. Techcrunch

Transferwise auf dem Weg zum Eineinhalbhorn: Das britische Vorzeige-Fintech bereitet eine Finanzierungsrunde über 60 Millionen Dollar vor – zu einer Bewertung von 1,5 Milliarden Dollar. Finextra

Die Bitcoin-Hausse machte diese Woche Pause: … dafür schleicht sich Rivale Ethereum aber langsam wieder an alte Höchststände heran. Seit Jahresbeginn ist der Kurs der Kryptowährung um 3900 Prozent gestiegen. Handelszeitung

 

– Jobs der Woche –

Senior Level: Sie verfügen über mehrjährige Erfahrung im Business-Intelligence-Umfeld und haben sich als Projektmanager bewiesen? Dann könnte das hier der richtige Job für Sie sein: Die Comdirect sucht einen „Business Intelligence Analyst“. Mehr erfahren

Junior Level: … und die Comdirect sucht noch mehr, nämlich unter anderem einen Frontend Framework Developer. Voraussetzung: „Du sprichst Java und bist fit in JEE, Spring und verschiedenen Frontend-Frameworks.“ Mehr erfahren 

Die Stellenangebote in dieser Kategorie stammen aus der Fintech-Jobbörse von finletter und werden nach rein redaktionellen Kriterien ausgewählt. Mehr Angebote finden Sie hier.

 

– Treffpunkte –

Digitale Transformation: Bei der Veranstaltung des Bankingclubs gibt es neben Fachvorträgen von Bankern, Dienstleistern und Fintechs auch wieder eine „Future-Banking-Garage“. 17. Oktober, München. Event-Website

Academy4fin Payment Workshop: Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die General Data Protection Regulation, die kommendes Jahr in Kraft tritt. 28. September, Köln. Event-Website

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Veranstaltungskalender auf finletter.de

 

– Wochenendlektüre –

Und, wie hältst Du es mit Apple? Das Weltwirtschaftsforum warnt die Banken vor überstürzten Kooperationen mit den Tech-Giganten. Unterdessen befeuert Payment-Experte Rudolf Linsenbarth die Gerüchte über einen angeblich bevorstehenden Start von Apple Pay in Deutschland. FAZ, IT-Finanzmagazin

Sind Robo-Adviser dumm? Zumindest haben sie nichts mit künstlicher Intelligenz zu tun, stellt Dirk Elsner, Innovationsexperte der DZ Bank, in seiner Capital-Kolumne klar. Capital

Die Kasse als Geldautomat: „Geld abheben“ ist aus Händlersicht zurzeit noch ein teurer Service. Schon bald könnten die Kosten aber merklich sinken, schreibt Meike Schreiber in der SZ. Süddeutsche

Geht PSD2 auch sicher UND bequem? Wenn’s gut gemacht ist, schließen starke Authenzifizierung und hoher Kundenkomfort einander nicht aus, erläutert Marc T. Hanne von HID Global. IT-Finanzmagazin

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

… war das Stück über die Kooperation zwischen der Lufthansa und diversen Fintechs. IT-Finanzmagazin

 

– Das Beste zum Schluss –

Die Hauptstadt zu Füßen: Offenbar sind die Zeiten, in denen Fintechs im Souterrain hausten (Grüße an Weltsparen), vorbei. Optiopay jedenfalls residiert 125 Meter über Berlin. Grund genug für eine Bilderserie. Gründerszene 

Heinz-Roger Dohms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.