finletter 125 – John Cryan, Paydirekt, Initial Coin Offerings

Deutsche-Bank-Chef John Cryan ruft Robo-Zeitalter aus

Die These, dass Digitalisierung und Automatisierung unzählige Banker den Job kosten werden, ist natürlich nicht neu. Doch wenn der Deutsche-Bank-Chef diese Entwicklung so konkret auf den Punkt bringt, wie er das diese Woche getan hat, dann bekommt die Debatte doch noch mal eine neue Qualität: „In unseren Banken arbeiten heutzutage Menschen, die sich – was ihre mechanische Arbeitsweise angeht – wie Roboter verhalten. In Zukunft wird es hingegen so sein, dass in den Banken Roboter arbeiten, die sich wie Menschen verhalten“, sagte John Cryan auf der „Handelsblatt“-Tagung „Banken im Umbruch“. Und er fügte hinzu, dass viele Geldinstitute schon in fünf Jahren völlig anders aussehen würden, als sie das jahrzehntelang getan haben.

Quartz, Business Insider, Financial Times (Paid), Handelsblatt (Paid)


Fintech Week Hamburg 2017– Anzeige –
Im November 2017 geht es weiter mit der Fintech Week Hamburg: Das Fintech-Mekka aus dem Norden lädt ein zu einem vielfältigen Programm aus Konferenzen, Start-up-Events, Networking und interaktiven Formaten. Jetzt Tickets reservieren: fintechweek.de


– Fintech-News Deutschland –

Spekulationen über Funding für Paydirekt: Laut „Süddeutscher Zeitung“ wird beim Paypal-Klon der deutschen Banken über eine Finanzierung in dreistelliger Millionenhöhe nachgedacht. Süddeutsche

SumUp expandiert in 15 weitere Länder: Das deutsch-britische Payment-Start-up will unter anderem in Skandinavien und den baltischen Staaten angreifen. SumUp betreibt Mini-Terminals, mit denen kleine Händler Kartenzahlen akzeptieren können. Handelsblatt

Londoner N26-Konkurrent kommt nach Deutschland: Die Atom-Bank will über das Hamburger Fintech Deposit Solutions (Zinspilot) um hiesige Spareinlagen buhlen. FT, Finextra

Auch Visualvest setzt auf Alexa: Bereits im Mai hatte die Comdirect die Spracherkennung von Amazon in einige ihrer Tools integriert. Nun zieht der Robo-Advisor von Union Investment nach. Fondsprofessionell 

Deutsche Börse investiert in US-Fintech: Über seinen Fonds DB1 Ventures beteiligt sich der Frankfurter Börsenbetreiber an Regtek Solutions, einem auf Regulierungsthemen spezialisierten Finanz-Start-up aus New York. Finanznachrichten.de

Solaris kooperiert mit italienischem Zahlungsdienstleister SIA: Dabei geht es um die Entwicklung kontaktloser Zah­lungs­karten im deutschen Markt. IT-Finanzmagazin

Finleap „baut“ sein 13. Start-up: Perseus ist allerdings kein klassisches Fintech, sondern ein Cyber-Security-Dienstleister. „Gründerszene“ spricht lapidar von einem „Hacker-Start-up“. Süddeutsche, Gründerszene

Berliner Sparkasse integriert Moneymap: Damit gewinnt der Vertragswechselservice seinen zweiten Kunden nach der HVB (wobei die signifikant an dem Fintech beteiligt ist). IT-Finanzmagazin

 

– Fintech-News International –

Fintech rückt immer stärker in den Fokus der Aufsicht: Die EZB will demnächst spezielle Leitlinien für den Umgang mit Finanz-Start-ups herausgeben. Reuters

Square beantragt „Banklizenz light“: Dadurch, dass er keine vollwertige Lizenz anstrebt, kann der US-Kartenlese-Spezialist auch weiterhin Geschäft im Nichtfinanz-Bereich betreiben. Klassische Banken beklagen einen Wettbewerbsnachteil. Finextra

Peking verbietet Krypto-IPOs: Die chinesische Finanzaufsicht prangert Exzesse bei „Initial Coin Offerings“ an – und bereitet dem Treiben bis auf Weiteres ein Ende. Reuters

M&A-Boom im europäischen Payment-Markt: Laut „Financial Times“ bahnt sich der nächste Milliarendeal an. Finanzinvestoren buhlen um den skandinavischen Payment-Processor Nets. FT, Reuters

Chinesische Fintechs erwägen US-IPO: Wegen der strengeren regulatorischen Vorschriften in ihrer Heimat könnte ein Listing in den USA attraktiver sein. Eine weitere mögliche Alternative ist Hongkong. Finextra

 

– Treffpunkte –

Crypto 17: Bei der Konferenz geht es um Blockchain, Bitcoins und alles, was sonst noch mit Krypto(-währungen) zu tun hat. 14. September, Zürich. Mehr erfahren

Fintech Week Hamburg Update: Acht neue Veranstaltungen ihrer Event-Woche haben finletter und das betahaus Hamburg aktuell veröffentlicht, darunter zwei Fintech Safaris, das Fintech Meetup und Fin ’n Tonic. 6.-12. November, Hamburg. Mehr erfahren

Digital Finance 2017: Bei der eintägigen Veranstaltung soll es vor allem um eine Frage gehen: Wie lassen sich Fintech-Innovationen in klassische Finanzdienstleistungen integrieren? 11. November, Frankfurt. Mehr erfahren

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Veranstaltungskalender auf finletter.de.

 

– Wochenendlektüre –

Nordisch by nature: Am 6. November beginnt die Fintech Week Hamburg. Grund genug, sich die dortige Szene einmal etwas genauer anzuschauen. Wer gehört zum Inventar – und was ist neu? Fintechweek.de

Viele hiesige Fintechs unter den „Global 250“: „CB Insights“ hat eine Liste mit den wichtigsten Finanz-Start-ups weltweit veröffentlicht . Aus Deutschland haben es unter anderem Auxmoney, N26 und Smava in das Ranking geschafft. CB Insights

Wie funktionieren „Initial Coin Offerings¶? Mit dieser Frage beschäftigen sich dieser Tage viele Medien und Blogs. Cash, Paymentandbanking

Warum Cash trotz allem King ist: Zwei Milliarden Menschen auf dieser Welt sind von Bargeld abhängig – und 85 Prozent aller Transaktionen werden noch immer cash bezahlt, schreibt Hansjörg Leichsenring. Der Bank-Blog

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

…war das Stück über die neuen Chat-Funktionen bei der Commerzbank. IT-Finanzmagazin

 

– Das Beste zum Schluss –

Kein Ende der Spahn-Posse: Nach Informationen des „Spiegel“ ging der Fiskus schon 2015 gegen das Fintech vor, an dem sich der Finanzstaatssekretär bald darauf beteiligte. Spiegel Online

Heinz-Roger Dohms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.