finletter 133 – Erste Group, Transferwise, Wirecard

Erste Group will Banking-Plattform nach Deutschland exportieren

Die Erste Group, Österreichs größte Bank, bietet ihr Banking-Portal „George“ deutschen Instituten an. Die deutschen Banken sollen Interesse an der Plattform haben, auf der auch Fintechs ihre Dienstleistungen anbieten können. Die Erste Group verfolgt große Ziele und will „George“ zum „iTunes Store im Banking“ machen. Bisher ist die Sparkasse aus Wien auf dem deutschen Markt nur mit einigen Kapitalmarktprodukten vertreten. „Finanz-Szene“ analysiert, dass eine Kooperation der Erste Group mit deutschen Banken für die hiesigen Sparkassen peinlich wäre. Dem Sparkassen-Verband DSGV zufolge ist eine Integration von „George“ in die Systeme der deutschen Sparkassen aber technisch kaum möglich. Peter Bosek, Privatkunden-Vorstand der Erste Group, hat auch eine Botschaft zum Thema Fintech: Im Zweifel, sagt er im Gespräch mit dem „Handelsblatt“, sei es besser, mit Fintechs zu kooperieren als sie zu bekämpfen.

Finanz-Szene, Handelsblatt (Paid), Fonds Professionell


– Anzeige –
Fintech Week Hamburg 2017Für Kurzentschlossene: Am Montag startet die Fintech Week Hamburg! Kommen Sie für einen Abend vorbei oder stellen Sie sich passgenau Ihr Programm zusammen. Den Überblick über alle Veranstaltungen gibt es hier. und aktuelle Updates zu Tickets auch auf Twitter.


– Fintech-News Deutschland –

Geldsegen für Transferwise: Neue und bisherige Investoren investieren 280 Millionen Dollar in das Fintech. Das Geld soll in die Weiterentwicklung des grenzenlosen Transferwise-Kontos und die Expansion in die Asien-Pazifik-Region fließen. Handelsblatt, Gründerszene

Paydirekt gewinnt Wirecard als Partner: Wirecard bietet seinen rund 180.000 Geschäftskunden künftig den Online-Bezahldienst der deutschen Banken an. IT Finanzmagazin

Aldi wird Kunde von Wirecard: Aldi Süd und Nord beauftragen den Payment-Spezialisten mit der Herausgabe von neuen Geschenkgutscheinen. Pressemitteilung, Cash.at

Sutor-Bank und Robo-Advisor Birdee kooperieren: Die Hamburger Bank stellt dem belgisch-luxemburgischen Robo Advisor seine Anlageplattform zur Verfügung. Birdee ist der erste inter­nationale Robo Advisor auf der Plattform der Sutor-Bank. IT Finanzmagazin

SolarisBank bietet künftig Factoring-Lösungen an: Für die neuen B2B- und B2C-Dienste arbeitet die Fintech-Bank mit der Frankfurter Universum Group zusammen. IT Finanzmagazin

 

– Fintech-News International –

Swiss Life beteiligt sich an Bexio: Der Lebensversicherer und das Fintech wollen eine webbasierte Lohnbuchhaltung mit integriertem Versicherungsschutz launchen. Die Höhe der Beteiligung von Swiss Life ist unbekannt. NZZ, Finews

Hub-Betreiber in Singapur zieht um: Die Marvelstone Group, Betreiber des Fintech-Hubs Lattice80, verlegt ihren Standort. „Finews“ vermutet als Grund finanzielle Differenzen zwischen dem Hub-Betreiber und dem Besitzer der aktuellen Immobilie. Finews, Straits Times

Monetas ist in Geldnot: Das Fintech aus Zug hat wegen Geldschwierigkeiten bereits die meisten Mitarbeiter entlassen, schreiben „Finews“ und „Swiss Info“. Finews, Swiss Info

Crowdinvesting-Erfolg für Falkensteiner Hotels & Residences: Die österreichische Hotelgruppe hat über die Finanzierungsplattform Finnest 2,5 Millionen Euro zu einer Verzinsung von 4,0 Prozent eingesammelt. Pressemitteilung

NetCurrency.com startet Kryptowährung für Devisen: Das Start-up aus Hongkong gibt die nach eigenen Angaben weltweit erste Digitalwährung für den globalen Devisenhandel aus, sie heißt Neco. Pressemitteilung

 

 

– Treffpunkte –

Finance 4.0 in Unternehmen: Die Euroforum-Konferenz in der Fintech Week Hamburg bringt Unternehmen und Fintechs zusammen, um über die Einflüsse von digitalen Finanzdienstleistungen in der Corporate-Welt zu diskutieren. 7. November, Hamburg. Event-Seite

Think different: Wie entwickelt man moderne digitale Finanzprodukte? Die Beratung ZEB geht der Frage nach, weshalb es bisher nur wenigen Banken und Versicherungen gelungen sei, moderne Produkte mit einem klaren Nutzwert zu schaffen. 9. November, Hamburg. Event-Homepage

Capital Inside – das smarte Finanz- und Wirtschaftsnewsportal: Die Salesheads-Gründer präsentieren auf der Fintech Week ihre Internetseite Capital Inside, mit der Nutzer Fonds vergleichen können. 10. November, Hamburg. Event-Homepage

Fintechs werden erwachsen – die organisatorischen und strukturellen Herausforderungen: Auf dem Berliner Fintech-Stammtisch geht es um den Wandel der Start-ups. Vertreter von Ratepay, Sum Up und der SolarisBank berichten über ihre Erfahrungen. finletter ist Medienpartner. 20. November, Berlin. Event-Homepage

Innovationsforum Fintech: Die Konferenz beleuchtet die Zukunftschancen von Fintechs aus den Perspektiven von Forschung, Banken, Start-ups, Mittelstand und Behörden. 23. November, Frankfurt. Event-Homepage

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie im Veranstaltungskalender auf finletter.de.


– Anzeige –
Wir suchen die genialsten Ideen für Produkte im finanztechnologischen Bereich! Bewerbt Euch jetzt für den Ideathon im Rahmen der FinTech-Days Stuttgart vom 08.-11. Dezember und präsentiert Eure Idee einer hochkarätigen Jury: get-finnovative.de


– Wochenendlektüre –

Negative Prognose für Robo-Advice-Wegbereiter: Scalable, Ginmon und Co etablieren zwar Robo Advisors auf dem Finanzmarkt, werden von der Entwicklung aber nicht langfristig profitieren können, meint finletter-Gastautor Friedrich-W. Kersting. Grund sei, dass Robo Advice auch bei den Banken spätestens ab Mitte 2018 Einzug halten werde. Der Zeitvorsprung der Fintechs werde zu klein sein, um genug Kunden zum Wechsel zu bewegen und eine tragfähige Marktposition aufzubauen, so der Unternehmensberater. finletter

Unterschätzte Banker? Manche Fintech-Gründer haben die Kompetenz von Bankmitarbeitern bis vor ein, zwei Jahren stark unterschätzt, meint Finanzjournalist Heinz-Roger Dohms im Interview mit „Payment and Banking“. Viele Banken könnten auch ohne große Digitalisierungs-Maßnahmen viel Geld verdienen; ein Beispiel dafür sei die Berenberg Bank. Payment and Banking

Salesheads im Porträt: „Hamburg Startups“ stellt das Fintech Salesheads vor, das mithilfe einer Datenbank Infos über Fondsprodukte an geeignete Zielgruppen verbreiten möchte. Das Hamburger Start-up will insbesondere kleinen Fondsanbietern helfen, die keine Marketing-Abteilung haben, um ihre Produkte selbst bekannt zu machen. Hamburg Startups

Pressearbeit für Fintechs: Start-ups gehen zu willkürlich auf Medien zu, analysieren die t3n-Gastautorinnen Juliane Wolff und Susanne Krehl. Schon bei der Produktentwicklung sollten Gründer einen spezialisierten Presse-Verteiler aufbauen und sich Gedanken über eine spannende Story machen. t3n

Die Banken in der Tasche? „Zeit Online“ analysiert die Zukunftschancen von Banken und Fintechs – und stößt dabei nicht nur auf Traditionsbanken mit teurer Infrastruktur, sondern auch auf jüngere Anbieter, die auf Wunsch ihrer Kunden eigene Filialen aufbauen. Zeit Online

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

…war der Bericht über die Neuausrichtung der Deutschen Bank und ihre Pläne für eine eigene Digitalbank. Süddeutsche

 

– Das Beste zum Schluss –

Ein Coin für die nationale Unabhängigkeit: Kataloniens Regierung soll vor ihrer Entmachtung die Schaffung einer eigenen Krypto-Währung geprüft haben. Dafür hatte die Regierung von Carles Puigdemont laut der Zeitung „El Pais“ bereits Ethereum-Schöpfer Vitalik Buterin an Bord geholt. Börsen-Zeitung (Paid), Cash.ch

Andreas Maisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.