finletter 153 – Finleap, Paydirekt, Wirecard

Deutsche Vermögensberatung AG und Finleap werden Partner

Gemeinsam Geschäftsmodelle digitalisieren: Die Deutsche Vermögensberatung AG und Finleap haben zum 1. April das Joint Venture Deutsche Fintech Solutions gegründet. Beide Partner sind gleichberechtigt beteiligt. Das Gemeinschaftsunternehmen soll helfen, das Geschäftsmodell der Deutschen Vermögensberatung AG zu digitalisieren, die in Deutschland mit rund 14.500 Beratern mehr als sechs Millionen Kunden betreut. Eine neue App soll den Beratern künftig bei ihrer Arbeit helfen und ihren Sachverstand mit künstlicher Intelligenz verbinden. Die Chefs des Joint Ventures sind Reiner Neusser, der von der Deutschen Verrechnungsstelle kommt, und Vincent Ma, der bisher bei der Preisvergleichsplattform Verivox arbeitet.

IT Finanzmagazin, Handelsblatt (Paid)


– Anzeige –
HackITover powered by talanx
Digital creativity für den Hackathon der Talanx-Gruppe gesucht! Sei dabei vom 27. bis 29. April und sichere dir noch einen der letzten Plätze. Gewinn im Team bis zu 10.000 Euro! SAP, VW und Github sind auch dabei. Und Frank Thelen hält die Keynote. hackitover.com

– Fintech-News Deutschland –

Paydirekt gewinnt Notebooksbilliger.de als Partner: Notebooksbilliger.de bindet den Bezahldienst der deutschen Banken und Sparkassen ein. Notebooksbilliger.de gilt als viertgrößter Online-Shop in Deutschland. Paydirekt soll für die Einbindung einen Werbekostenzuschuss in sechs- bis siebenstelliger Höhe gezahlt haben. Finanz-Szene, Handelsblatt

Wirecard und französische Bank kooperieren: Der Payment-Spezialist und die französische Bank Crédit Agricole arbeiten bei digitalen Zahlungslösungen zusammen. IT Times

Neuer Investor für Fundamental Capital: Das US-amerikanische Unternehmen Crypto-VC IOB investiert in den Online-Vermögensverwalter aus der Region Düsseldorf. Citywire

Genossenschaftsbanken starten Alexa-Skill: Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken sollen noch diesen Monat mit Amazons Sprachassistentin Alexa kommunizieren können. Handelsblatt

Quirin Bank steigert verwaltetes Vermögen: Der hauseigene Robo Advisor Quirion verdoppelt das verwaltete Vermögen auf 102 Millionen Euro und trägt damit zum Wachstum der Quirin Bank bei. Fonds Professionell

 

– Fintech-News International –

Österreich gründet Fintech-Beirat: Finanzminister Hartwig Löger will mit dessen Hilfe Fintechs und Kryptowährungen stärker regulieren, aber ohne die Finanz-Start-ups abzuwürgen. Der Beirat soll auch bei der Schaffung einer regulatorischen Sandkiste helfen. Der Standard, Die Presse (Paid)

Alibaba und Softbank investieren in Paytm Mall: Die beiden Unternehmen beteiligen sich mit 445 Millionen Dollar am indischen Online-Marktplatz Paytm Mall. CNBC, Finextra

Südkorea geht gegen mutmaßliche Krypto-Betrüger vor: Südkoreanische Behörden nehmen Verdächtige wegen mutmaßlichen Betrugs fest. Unter den vier Verdächtigen ist der Chef von Coinnest, der fünftgrößten Kryptowährungsplattform des Landes. Handelsblatt

Britische Investmentgesellschaft launcht Programm für Start-ups: Die Investmentgesellschaft Schroders will mit ihrem neuen Programm „Cobalt“ Finanz-Start-ups fördern. Das Investment

 

 

– Treffpunkte –

ICO-Festival: Die Konferenz soll Licht in den ICO-Markt bringen. 11. April, München.

Bitcoin, Blockchain & Co: Das „Handelsblatt“ lädt zum Club-Gespräch mit Christoph Jentzsch, Mitgründer von slock.it, ein. 3. Mai, Frankfurt.

Corporate VCs – Best of both worlds? Fintech in and around Frankfurt lässt zur Abwechslung einmal die Venture-Capital-Investoren zum Pitch antreten. Dafür haben sie je sieben Minuten. 23. Mai, Frankfurt.

6. Crowdinvesting Symposium Blockchain und ICOs: Das Event ermöglicht es Akademikern und Praktikern, sich über Entwicklungen beim Crowdinvesting auszutauschen und zu vernetzen. 20. Juli, München.

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie in der Event-Liste auf finletter.de.


– Wochenendlektüre –

N26 History: „Onlinehändler-News“ zeichnet die Geschichte von N26 nach. Um seine ambitionierten Ziele zu erreichen, habe das Fintech sowohl mit anderen Fintechs als auch mit traditionellen Anbietern zusammengearbeitet. Onlinehändler-News

Höher bewertet als Kreditech: N26 ist bei der jüngsten Finanzierungsrunde mit etwa 610 Millionen Euro bewertet worden, berechnen „Gründerszene“ und „Finanz-Szene“. Damit liege das Unternehmen mit seinem Wert über dem Vorzeige-Fintech Kreditech. Gründerszene

Krypto-Hedgefonds: Die Gewinne von Krypto-Hedgefonds brechen ein. Analysten sagen, bis zum Jahresende könnten bis zu zehn Prozent der Fonds dicht machen. Handelsblatt

Schweizer März: „Finanz und Wirtschaft“ blickt auf die Fintech-Ereignisse im März bei den Eidgenossen zurück. Finanz und Wirtschaft

Weiter so bei Savedo: Der Berliner Festgeldvermittler sieht keinen Grund, sein Geschäftsmodell zu ändern, nachdem es Kunden an eine estnische Bank vermittelt hat, die Geldwäsche und Terrorfinanzierung betrieben haben soll. Süddeutsche

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

…war die Analyse der Digitalisierung bei der Commerzbank. Wirtschaftswoche

 

– Das Beste zum Schluss –

Bitcoin-Erfinder oder Betrüger: Ethereum-Gründer Vitalik Buterin und der angebliche Bitcoin-Erfinder Craig Wright sind keine Freunde. Bei einem Event saß Wright auf dem Podium und Buterin unter den Zuschauern. Buterin empörte sich und fragte in die Runde, warum „dieser Betrüger“ – Wright – hier sprechen dürfe. Twitter (Video), Kryptoszene

Andreas Maisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.