finletter 164 – Klage gegen Wefox, Clark, Neufund

New Yorker Rivale verklagt Insurtech Wefox

Dem Berliner Insurtech Wefox werden von dem US-amerikanischen Mitbewerber Lemonade Urheberrechtsverletzung, Vertragsbruch sowie Verstöße gegen das Gesetz gegen Computerbetrug und -missbrauch vorgeworfen. Das New Yorker Start-up Lemonade hat deswegen unlängst vor dem United States District Court Klage eingereicht. Darin heißt es, Wefox-Gründer Julian Teicke soll unter anderem entgegen den Richtlinien mit einer Scheinadresse und einem falschen Geburtsdatum einen Account angelegt und falsche Schadensmeldungen eingereicht haben. Gleichzeitig wird ihm in der Klageschrift vorgeworfen, Inhalte aus der Lemonade-App in die Hausratsversicherung One übernommen zu haben. Neben Teicke sollen auch eine Reihe anderer Führungskräfte und Mitglieder der Wefox-Geschäftsleitung gefälschte Ansprüche eingereicht haben, so die Beschwerde. Teicke wies die Vorwürfe gegenüber „Gründerszene“ zurück und vermutet ein „Störmanöver“. Er hält den Zeitpunkt der Klage nicht für zufällig. Schließlich steht Wefox vor einer Finanzierungsrunde, in der es um 180 Millionen Euro gehen soll.
techcrunch.com, gruenderszene.de (Klage), gruenderszene.de (Finanzierung), versicherungswirtschaft-heute.de


– Anzeige –finletter

Sie wollen auf keinen Fall jede Woche rund 5.000 Leserinnen und Leser aus Fintechs, Banken und Versicherungen mit Ihrem Angebot erreichen? Dann klicken Sie bitte nicht auf diesen Link.


– Fintech-News Deutschland –

Trennung von ING Diba und Clark: Kaum wurde letzte Woche bekannt, dass Axa-Policen in sechs Ländern, darunter auch in Deutschland, an ING-Kunden verkauft werden sollen, geben der Frankfurter Online-Versicherungsmakler Clark und die ING Diba ihre Trennung bekannt. versicherungswirtschaft-heute.de, versicherungsbote.de

Neufund bietet ETOs: Eine neue Ära der legalen und sicheren ICOs will Neufund-Gründerin Zoe Adamovicz begründen und plant mit ihrer Firma, sogenannte Equity Token Offerings (ETO) anzubieten. Das Vorhaben ist jedoch umstritten, weil wichtige Lizenzen fehlen. handelsblatt.de

Jahreszahlen bei N26: Unlängst verkündete N26, man habe die Marke von einer Million Kunden durchbrochen. Bis 2020 will das Berliner Fintech die Zahl der Kunden auf insgesamt 5 Millionen steigern. Passend dazu hat “Deutsche-Startups” einen Blick in den Jahresabschluss für 2016 gewagt. Diesem zufolge stieg der Verlust um 214,1 % – auf 14,7 Millionen Euro. deutsche-startups.de

Studienalarm: Einer Studie von “crowdfunding.de” zufolge hat das gesamte in Deutschland investierte Crowdkapital im Juni 2018 die 500 Millionen Euro Marke erreicht. Über die Hälfte davon wurde innerhalb der letzten 15 Monate platziert. Immobilienprojekte zählen zum wachstums- und volumenstärksten Segment. Studie

Viel Geld: Insgesamt acht Milliaren Euro Spareinlagen hat das Hamburger Fintech Deposit Solutions nach eigenen Angaben seit Gründung bereits vermittelt. Die Zahlen beziehen sich auf die hauseigenen B2C-Geschäfte. finanz-szene.de

Personalie 1: Die Concardis Payment Group baut ihre Führungsmannschaft mit Alexander Libor, bislang Personalvorstand beim Versicherungsunternehmen Zurich Beteiligungs AG, weiter aus. In seiner neuen Funktion soll Libor die Integration der Portfoliounternehmen und die digitale Transformation der neu gegründeten Unternehmensgruppe mit vorantreiben. Pressemitteilung

Personalie 2: Die Berliner Wefox Group erweitert ihren Beirat mit Spiros Margaris, der derzeit unter anderem auch beim F10 Fintech Incubator and Accelerator tätig ist. Pressemitteilung

– Fintech-News International –

Zukauf: Der Online-Bezahldienst Paypal übernimmt für 400 Millionen US-Dollar Hyperwallet. Das international agierende Unternehmen bietet Auszahlungsdienste für Onlineverkäufe für kleine Unternehmen und private Anbieter. Erst im Mai dieses Jahres hatte Paypal iZettle für 2,2 Milliarden US-Dollar übernommen. golem.de, internetworld.de

Diebstahl bei Bithumb: Dem nach Handelsvolumen zu den zehn größten Kryptobörsen gehörenden Bithumb aus Süd-Korea haben Hacker etwa 35 Milliarden Won, umgerechnet etwa 27,4 Millionen Euro, an Kryptowährung gestohlen. Über den Hergang wird derzeit noch spekuliert. War ein Update schuld? heise.de

Grove bekommt Geld: Das 2016 in San Francisco gegründete Start-up Grove hat Geld in Höhe von acht Millionen Dollar eingesammelt. Unter Beteiligung von Tusk Ventures, Bullish und Winklevoss Capital wurde die Investitionsrunde von Defy Ventures angeführt. techcrunch.com

Lizenz für Square: Über die App des kalifornischen Start-ups Square können die Kunden Bitcoins kaufen. Nun hat das Unternehmen vom New York State Department of Financial Services (DFS) eine BitLicense erteilt bekommen. Square darf damit auch in New York die Dienste für Kryptowährungen anbieten. t3n.de, finextra.com

Bankenfusion: Der einstige Konkurrenz, die nordenglische Clydesdale and Yorkshire Bank Group (CYBG), übernimmt die Anteile, insgesamt 35 Prozent, der Virgin-Group an der zugehörigen Bank, Virgin Money. Dem Eigner Richard Branson bringt der Deal 1,9 Milliarden Euro ein. handelsblatt.com (Paywall)

Bannon macht in Bitcoin: Der Ex-Trump Berater und Ex-Chefredakteur des umstrittenen Nachrichtenportals “Breitbart”, Steve Bannon, hat nach eigenen Angaben eine „gute Summe“ in Bitcoin investiert. Künftig wolle er damit Unternehmern und Ländern unter die Arme greifen, die eigene Kryptowährungen ausgeben wollen. nytimes.com, futurezone.at

– Treffpunkte –

Vienna Fintech meetup #10: Max von Bismarck (Deposit Solution), Deborah Ruff (Gini) und Georg Hauer (N26) geben Einblick in die Entwicklungen ihrer jeweiligen Unternehmen und diskutieren über Trends. 26.Juni, Wien.

Blockchain Demo Day: Dezentralisierte Applikationen – kurz DApps – und Krypto-Tokens sind eine gute Möglichkeit, die Blockchain in der Praxis zu verstehen und in das Unternehmen zu integrieren. Auf dem Demo Day präsentieren Experten der Szene verschiedene Anwendungsmöglichkeiten für Blockchain aus der Praxis. Use Cases veranschaulichen Wege und Möglichkeiten von DApps und Krypto-Tokens. Berlin, 2.Juli.

12min.FIN – Finance & Tech @ Fintech Week: Erwartet werden wieder spannende Vorträge rund um alle relevanten Fintech-Themen. 16.Oktober, Hamburg.

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie in der Event-Liste auf finletter.de.

– Wochenendlektüre –

Renaissance der Bancassurance? Neue Technologien und verändertes Kundenverhalten ermöglichen eine Integration von Versicherungs- und Bankprodukten und lässt den Traum einer Bancassurance wieder aufleben. Erste Player positionieren sich schon. finletter.de

BIZ übt Kritik: Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) lässt kein gutes Haar an Kryptowährungen. Ihre Kritik: die begrenzte Zahl der Transaktionen sowie die hohen Abwicklungskosten. Bitcoin und Co. seien zudem anfällig für einen Vertrauensverlust. handelszeitung.ch

Studienalarm: Einer Umfrage zufolge sieht das Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim (ZEW) im Vergleich zu anderen Ländern hierzulande für den Bitcoin als Zahlungsmittel schwarz. Die meisten Befragten hielten es eher für unwahrscheinlich, dass sich die Kryptowährung bis 2020 etablieren wird. t3n.de

Hör-Tipp: Über das Thema Payment auf Marktplätzen und die veränderten Anforderungen der Dienstleister diskutieren Alexa von Bismarck von Adyen und Markus Eichinger von EVP Group Strategy. (Audio ca. 44 min.) paymentandbanking.com

– Meist gelesen in der letzten Woche –

…war der Beitrag über die Metall-Kreditkarte N26 Metal für Kunden in Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien. techcrunch.com

– Das Beste zum Schluss –

König Fußball: Passend zur WM 2018 in Russland launchen die spanischen Nationalspieler Carles Puyol, Andres Iniesta und Ivan de la Pena ihre Blockchain-Plattform Olyseum, ein weltweites soziales Netzwerk für Sport-Fans. Mit Olyseum wollen die drei katalanischen Fußballspieler eine engere Bindung zwischen aktiven und ehemaligen Fußballern und Fans aufbauen. So möchte man mit der Hilfe von Smart Contracts ein Incentive-Programm für die Fans einführen, die am Netzwerk teilnehmen. Jeder Teilnehmer des Systems, welcher Vermögenswerte zum Netzwerk beiträgt, wird mit VIP-Tickets und anderen wertvollen Geschenken belohnt. btc-echo.de

Christina Cassala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.