finletter 167 – Naga, Comdirect, Pareton

Naga veröffentlicht Vorstands-Gehälter und Bilanz

Naga legt den Jahresabschluss für 2017 vor, den das Fintech schon früher veröffentlichen wollte und bisher verschoben hatte. Laut dem Jahresabschluss verwaltete Naga zum 31. Dezember 2017 ein Kundenvermögen von 11 Millionen Euro. 2017 habe das Hamburger Fintech erstmals ein profitables Wachstum erzielt. Die drei Vorstände erhielten jeweils ein Gehalt von 240.000 Euro. Noch fehlt der Bericht der Wirtschaftsprüfer zum Jahresabschluss. Naga schreibt, die Prüfer hätten zu einem Sachverhalt noch Fragen, dabei gehe es um eine Konsolidierungsfrage. “Gründerszene” hinterfragt, woher das Geld von Naga kommt und welche Geschäfte mit der Naga Development Association aus dem zentralamerikanischen Belize laufen. Die Naga Development Association besitzt die Naga Wallet. Einer der hochbezahlten Naga-Chefs, Benjamin Bilski, sagt, Naga habe mit seiner Aktie “viele Anleger bereits jetzt schon reich gemacht”. Ein Blick auf den Aktienkurs zeigt, dass die Aktie in den vergangenen sechs Monaten etwa drei Viertel an Wert verloren hat.

gruenderszene.de, thenagagroup.com (PDF, Passwort: naga2017), thenagagroup.com (PDF), finanzen.net


– Anzeige –
Oseon Fintech PR Workshop
Fintech-Community aufgepasst! Ihr wollt mit eurem Unternehmen von euch reden machen, wisst aber nicht wie? Dann spielt mit uns im Fintech PR Workshop verschiedene Entwicklungsstufen eines Fintechs und typische Herausforderungen für die PR durch. oseon.com


– Fintech-News Deutschland –

Comdirect verkauft eBase: Comdirect veräußert ihre Tochter eBase für 151 Millionen Euro an das britische Fintech FNZ Gruppe. private-banking-magazin.de

Kein Commerzbank-Robo: Die Commerzbank beendet bisherige Pläne für einen eigenen Robo Advisor und vermittelt Kunden stattdessen an den Robo Advisor Cominvest der Tochter Comdirect. commerzbank.com, capital.de

Pfiff in die Insolvenz: Das Steuer-Start-up Pareton hat Insolvenz angemeldet. Zeitweise hatte CDU-Nachwuchshoffnung Jens Spahn 15.000 Euro in Pareton investiert und das Geschäftsmodell als “pfiffig” gelobt. investmentcheck.de

Deutsche Bank startet Portal Blue Port: Auf dem neuen Kanal bietet die Bank ab Ende Juli Zugang zu den Leistungen der Fintechs Smacc und Fastbill und weiterer Firmen. Bald soll auch das Angebot von Advanon erreichbar sein. it-finanzmagazin.de

KfW und Crowd Desk steigen in kommunales Crowdlending ein: Die staatliche Förderbank und das Frankfurter Fintech starten eine Pilotpartnerschaft für kommunales Crowdlending. Die Partner wollen Kommunen, Bürger und Unternehmen zur Finanzierung von kommunalen Infrastrukturprojekten zusammenbringen. kfw.de (Pressemitteilung)

Axel Springer steigt bei Kapilendo ein: Axel Springer Media for Equity investiert 6 Millionen Euro in das Berliner Fintech. dgap.de (Pressemitteilung)

Deposit Solutions und Check24 kooperieren offenbar: Der Einlagen-Vermittler und das Vergleichsportal arbeiten seit Monaten zusammen, schreibt Heinz-Roger Dohms. Die Unternehmen bestätigen die Kooperation nicht. finanz-szene.de

ING-Diba ändert Namen: Die Direktbank ING-Diba heißt ab November nur noch ING und passt sich an den internationalen Markenauftritt an. horizont.net

N26 erneuert Internet-Banking: Die Bank verpasst ihrem Webbrowser-Banking ein neues Design und neue Funktionen, darunter einen Discreet Modus für mehr Privatsphäre, eine Downloadfunktion für PDF-Dateien und den Dark Modus, der bei Dunkelheit die Augen der Nutzer schonen soll. it-finanzmagazin.de

Loanboox Deutschland erweitert Beirat: Der Deutschland-Ableger des Schweizer Fintechs nimmt Edeltraud Leibrock, Annette Rosenkoetter und Tanja Kessel in seinen Beirat auf. loanboox.com (Pressemitteilung), finletter.de (Hintergrund)

Finleap beruft Director Insurance Business: Richard Renner ist neuer Director Insurance Business. Er soll sich um den Ausbau der Geschäftsmodelle durch Akquisition und Partnerschaften und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle im Versicherungsumfeld kümmern. versicherungswirtschaft-heute.de

Alipay und Fraport kooperieren: Nutzer von Alipay können künftig mit dem Zahlungsdienst in den Geschäften des Frankfurter Flughafens zahlen. lebensmittelzeitung.net (Paid)

 

– Fintech-News International –

Schweizer Börse schafft Blockchain-Plattform: Die Schweizer Börse SIX baut eine Plattform für den Handel digitaler Vermögenswerte mit der Blockchain-Technik auf. Das Portal soll Mitte 2019 starten. nzz.ch, handelsblatt.com

Twint löst CEO Thierry Kneissler ab: Der bisherige Chef der Schweizer Bezahl-App gibt seinen Posten im Winter ab und soll Twint bei einzelnen Projekten weiterhin unterstützen. Sein Nachfolger wird Markus Kilb, der von UniCredit kommt. finews.ch, handelszeitung.ch

Neue Assisto-Version: Comtrade Digital Services, ein Anbieter von Software-Engineering-Dienstleistungen, präsentiert eine erweiterte Version seiner Chatbot-Banking-Plattform Assisto. it-finanzmagazin.de

Kryptobörse Bancor gehackt: Hacker erbeuten von der Schweizer Kryptobörse Kryptowährungen im Wert von rund 11,5 Millionen Euro. heise.de, twitter.com

 

– Treffpunkte –

Fintech Stammtisch Sommerfest: Die Berliner Fintech-Szene trifft sich und feiert. Für die Veranstaltung ist eine Einladung nötig. finletter ist Medienpartner. 21. August, Berlin.

Banking Exchange 2018: Auf der Agenda der zweitägigen Konferenz stehen unter anderem Diskussionen über künstliche Intelligenz im Banking und “Tacheles” nach fünf Jahren Hype um Fintechs. 27.-28. September, Frankfurt am Main.

Mehr Veranstaltungen zu Fintech finden Sie in der Event-Liste auf finletter.de.


– Anzeige –
FinForward Werbung
Fintech-Startups treffen Innovationsmanager*innen aus Banken, Beratungen und Versicherungen und diskutieren über die Zukunft der Finanzen. Sichern Sie sich eines der letzten Early-Bird-Tickets für FinForward, die Fachkonferenz der Fintech Week!


– Wochenendlektüre –

Factoring-Fintechs: Die Euphorie über Factoring-Fintechs ebbt ab, schreibt Markus Dentz. Die Fintechs im Factoring konzentrierten sich auf Mittelständler und können deshalb keine sehr großen Volumina finanzieren. finance-magazin.de

Interview: Die Gründer des Fintechs Bankenscore erklären im Interview, wie sie die Kreditvergabe vereinfachen wollen. gruenderszene.de

Bogen um Börsen-Gebühren machen: Die “FAZ” beleuchtet das Geschäftsmodell des US-Fintechs Robinhood, das Anlegern den kostenfreien Aktienkauf ermöglicht. Der in Deutschland tätige Billig-Broker Degiro sagt, er könne sehr niedrige Transaktionsgebühren anbieten, weil er sein IT-System selbst aufgebaut habe und wenige Drittparteien für das Geschäft benötige. faz.net (Paid)

Video-Tipp: Fino-Gründer Florian Christ spricht im Interview über das Produkt Yoli, PSD 2 und Finos Pläne. youtube.com (13-Minuten-Video)

 

– Meist gelesen in der letzten Woche –

… war ein Bericht über mögliche Pläne der Commerzbank, eine eigene Direktbank an den Start zu bringen. finanz-szene.de

 

– Das Beste zum Schluss –

Automatisierung bis zur Verzweiflung: Paypal schickte einem britischen Witwer einen unglücklichen Brief. Der Inhalt: Der Tod seiner Frau vor drei Wochen verstoße gegen die Geschäftsbedingung 15.4 (c). Der Verstoß könne nicht behoben werden. Paypal entschuldigte sich für den automatisierten Brief inzwischen und sucht die Ursache des Fehlers. Infrage kommen ein technischer Fehler, eine fehlerhafte Briefvorlage oder menschliches Versagen. bbc.com, stern.de

Andreas Maisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere