Es gibt Anekdoten aus der Geschäftswelt, die nach einer Zeitmaschine schreien. Die von Goldman Sachs und Alibaba ist so eine: Im Jahr 1999 investierte Goldman-Managerin Shirley Lin drei Millionen US-Dollar in das damals kleine chinesische Start-up Alibaba. Fünf Jahre später wurden diese Anteile für 22 Millionen Dollar verkauft – an sich ein sehr guter Return…

Spricht man über die Gen Z, kommt man an TikTok nicht vorbei. Natürlich spielt auch das Thema Geld eine Rolle in den Videos auf der Plattform: Da sprechen Mittdreißiger über ihre Niederlagen in Sachen Finanzen, berichten Marktbeobachter in 60 Sekunden die neuesten Finanz-News oder geben Privatanlegerinnen Tipps, wie sie es mit ihrem Vermögen handhaben. Und natürlich sind auch einige große Marken aus der Finanzwelt bereits mit eigenen Accounts vertreten.

Titelbild der 10. goldilocks Ausgabe zur Generation Z

Die Teenager von heute sind die Kunden von morgen – doch sie werden von den traditionellen Banken sträflich vernachlässigt. Die Generation Z ist eine von klassischen Finanzinstituten tragisch wenig bedachte Zielgruppe: Ihre jüngsten Mitglieder bekommen gerade mal ein klassisches Sparbuch und zum Jugendkonto gibt es eine Girocard, mit der man meistens nicht mal online bezahlen kann. Letzteres sollte sich zwar ändern, doch trotz anderslautender Ankündigung haben die Sparkassen die flächendeckende Einführung einer Girocard mit Mastercard-Debit-Funktion bisher nicht vollzogen. Sie würde den größten Pain der Jugend lösen.

comdirect-Studie Fintech-Hubs Deutschland

Berlin bleibt die unangefochtene Nummer eins unter den Fintech-Standorten in Deutschland. Das ist das Ergebnis der jährlichen Fintech-Studie der comdirect, die gemeinsam mit Barkow Consulting durchgeführt wurde und deren Städteranking dem finletter exklusiv vorab vorliegt. In der Grafik können Sie sich einen Überblick verschaffen, weiter unten haben wir die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Ranking auch…

Mastercard verschickt Äpfel

Als ich Dienstagmorgen noch schlief, klingelte sich ein armer DHL-Fahrer mutmaßlich die Finger wund an unserer Geschäftsadresse. Noch bevor ich aufgestanden war, hatte DHL Express schon zwei Mal angerufen und diese Mail geschrieben: Spam? Denkste! Die Auflösung: Mastercard hatte – wie schon zum Start von Apple Pay in der Schweiz – an ausgewählte Fachmedien ein…