finletter Hintergrundgrafik

Kooperation statt Konkurrenz

Die Fintech-Welt bewegt sich rasant: Wöchentlich kommen neue Unternehmen und Entwicklungen hinzu. Insbesondere die Digitalisierung, die durch die Pandemiejahre noch einmal nach vorne katapultiert wurde, führt zu exponentiellem Wachstum. Dennoch verschwinden vor allem Start-ups schnell in der Versenkung, wenn sie keine langfristige Relevanz aufbauen, keine entsprechenden Verbindungen zu Kunden und Partnern knüpfen und ihre Finanzen nicht entsprechend im Blick haben.

Weiterlesen »
Gastbeitrag auf finletter

Firmenkreditkarten für Mitarbeiter – welche Vorteile ergeben sich daraus?

Die Ausgaben eines Unternehmens sind vielseitig und werden meist von den Mitarbeitern getätigt. Oft müssen diese dafür ihr privates Geld vorstrecken und dann die Spesenabrechnung machen. Dies ist ein großer Verwaltungsaufwand und für die Buchhaltung ein regelrechter Albtraum. Deshalb lohnt es sich, für die Mitarbeiter in einem Unternehmen Firmenkreditkarten zu beantragen.

Weiterlesen »

BLOCKCHANCE 2021: 4.000 Besucher erörtern Klimawandel, Regulierung und Tokenization

BLOCKCHANCE 2021 wird Europas wichtigstes Blockchain Event und steht im Zeichen von Klimawandel, Regulierung und Tokenization. Themen wie Blockchains Beitrag zum Erreichen der UN-Nachhaltigkeitsziele stehen auf dem Programm, aber auch nachhaltige Blockchain-Investitionen. Wir werden auch kontroverse Themen wie nachhaltiges Mining und Bitcoins Rolle in der Weltwirtschaft diskutieren, sowie den Hype um NFTs und die Zukunft unseres Finanzsystems.

Weiterlesen »
finletter Gastbeitrag von Vilve Vene von der Modularbank

Banken haben eine moralische Pflicht

Von Vilve Vene Banken sollten die Daten ihrer Kunden nutzen. Doch dies sollte nicht nur dem Selbstzweck dienen, um den Kunden mehr Dienstleistungen zu verkaufen. Für Banken ist hier noch viel mehr drin: Seit Beginn der Erhebung im Jahr 2007 sind vergangenes Jahr in Deutschland erstmals die Löhne gesunken. Geldinstitute

Weiterlesen »

Teen-Banking ist „in“

Beim Banking für die Jugend geht es nicht nur um das Konto sondern auch darum, ein Modell für die Erwachsenen der nächsten Generation zu schaffen, das Vertrauen und Werte in Bezug auf Geld und Anlagegewohnheiten aufbaut.
Moderne Finanzlösungen für Kinder und Jugendliche betonen Mobilität, elterliche Aufsicht, bargeldlose Transaktionen, Sparanreize und spontane Bildung in Bezug auf Finanzkompetenz.

Weiterlesen »

Warum Fintechs Gattungsmarketing brauchen

Es ist nicht ungewöhnlich, dass es einzelnen Unternehmen allein an Durchschlagskraft und Mediawumms fehlt, Veränderungen in Mentalität, Verhaltensweisen und Kultur zu initiieren. Unabhängig von der Branche. Schon in den 50er Jahren gab es dazu Ideen, um im Verbund den Absatz einer Branche zu befeuern: Gemeinschaftswerbung. In seinem Gastbeitrag konzentriert sich Friedrich Tromm auf Fintech-Gattungsmarketing.

Weiterlesen »
Hendrik Emrich von Digaroo im finletter

Produktrisiken schon im Innovationsprozess berücksichtigen

Für Banken wird Regulatorik zunehmend mehr Raum einnehmen. Sie ist und bleibt aber lediglich eine notwendige und keine hinreichende Bedingung, denn ein erfolgreicher Neuer Produkte Prozess (NPP) macht noch keine innovativen Minimum Viable Products (MVP). Umgekehrt bedürfen erfolgreiche Innovationen aber auch die Berücksichtigung von Produktrisiken. (Wie) ist dieser Trade-Off auflösbar oder ist es am Ende gar keiner?

Weiterlesen »

Abonnieren

finletter ist der unabhängige journalistische Fintech-Newsletter. Er erscheint immer freitags per E-Mail mit allen Neuigkeiten der Woche aus der deutschen Fintech-Szene.

Jetzt kostenlos abonnieren:

finletter quadrate