Datenschutzerklärung

Verantwortlicher für dieses Angebot:

finletter GmbH
c/o betahaus Hamburg
Eifflerstr. 43
22769 Hamburg

Sie erreichen uns unter info@finletter.de oder auf Twitter.

Sitz der Gesellschaft: Hamburg
Eingetragen beim Amtgericht Hamburg unter HRB 127546
Vertreten durch die Geschäftsführung Carolin Neumann und Clas Beese

Überblick

0. Präambel
1. Cookies
2. Kontaktformulare
3. Social Buttons
4. Newsletter
5. Google Analytics
6. Kommentarfunktion
7. Affiliate-Programm(e)
8. SSL-Funktion
9. VG Wort
10. Widerruf und Widerspruch
11. Auskunft, Löschung und Sperrung


0. Präambel

Liebe finletter-Leser*innen,

auf unserer Website finletter.de versorgen wir Sie regelmäßig mit Nachrichten aus der Fintech-Branche sowie Kommentaren, Hintergrundberichten, einem Überblick spannender Veranstaltungen u.v.m. In dieser Datenschutzerklärung klären wir Sie darüber auf, welche personenbezogenen Daten wir auf dieser Seite sowie auf unserem Twitter-Account @finletter  verwenden. Das sind:

  • Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen)
  • Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern)
  • Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos)
  • Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Außerdem erfahren Sie, was wir mit den Daten machen. In aller Kürze:

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Reichweitenmessung/Marketing

Wir versuchen, die Nutzung dieser Seite sowie unserer Newsletter-Services so möglich zu machen, dass Sie so wenige personenbezogene Daten wie möglich offenlegen müssen. Soweit auf unseren Seiten beispielsweise Name oder E-Mail-Adresse erhoben werden, erfolgt dies nach Möglichkeit auf freiwilliger Basis und zweckgebunden. Diese Daten geben wir ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung auch nicht an Dritte weiter. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

1. Cookies

Beim Besuch unserer Website ist Ihnen sicherlich schon einmal der Kasten aufgefallen, der hin und wieder auftaucht. Das ist der Hinweis darauf, dass wir teilweise sogenannte Cookies verwenden. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Keine Sorge: Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie dienen aber dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und deswegen nutzen wir sie auf finletter.de.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Über Cookies können Sie selbst die Kontrolle erlangen: Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie diese automatisch akzeptieren. Aber Sie können das so ändern, dass Sie zum Beispiel über das Setzen von Cookies informiert werden oder dass Cookies nur im Einzelfall erlaubt sind. Sie können auch die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Alternativ können Sie auch auf dieser Unterseite von finletter.de der Nutzung von Cookies widersprechen.

Bitte beachten Sie: Es ist möglich, dass nach der Deaktivierung von Cookies diese Website nicht mehr vollumfänglich nutzbar ist.

2. Kontaktformulare

Auf unserer Website finden Sie mehrere Formulare: das Kontaktformular, ein Formular, über das Sie uns Tipps für den Newsletter schicken können, ein weiteres, um uns auf Fintech-Veranstaltungen aufmerksam zu machen, sowie diverse für potentielle Werbekunden, die uns auf diesem Weg Ihre Inhalte übermitteln wollen.

Sie alle haben gemein: Wenn Sie uns per Fomular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Falls Sie diese Speicherung nicht wünsche, können Sie uns auch auf einem anderen Weg erreichen: Schreiben Sie uns auf Twitter oder schauen Sie im Impressum, welche E-Mail-Adresse die richtige für Ihr Anliegen ist.

3. Social Buttons

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Beiträge teilen und damit finletter und der Fintech-Szene Aufmerksamkeit verschaffen. Wir möchten aber nicht, dass Sie dies auf Kosten Ihrer eigenen Datenhoheit tun und haben uns deswegen entschieden, eine alternative Variante des Teilens auf unserer Seite einzubinden. Statt der gängigen Share-Buttons, die ab dem Betreten einer Website all ihre Bewegungen aufzeichnen würde, wird bei unserer Lösung keine Verbindung mit den Netzwerken hergestellt, solange Sie es nicht wollen. Wenn Sie zum Beispiel auf Facebooks Teilen-Schaltfläche klicken, werden Sie auf die Seite von Facebook weitergeleitet. Ab dem Moment werden Ihre Bewegungen in gewohnter Facebook-Manier getrackt.

4. Newsletter

Wenn Sie finletter.de besuchen, kennen Sie vermutlich bereits unseren wöchentlichen Fintech-Newsletter. Per E-Mail erhalten Sie diesen nur, wenn Sie es ausdrücklich wünschen. Und das Beste: Wir benötigen ausschließlich Ihre E-Mail-Adresse. Indem Sie uns die geben und den Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem in den folgenden Absätzenden beschriebenen Verfahren einverstanden.

4.1 Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zum finletter erfolgt im Double-Opt-In-Verfahren, d.h. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung auf unserer Website noch einmal eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. So stellen wir sicher, dass sich niemand ohne Erlaubnis in Ihrem Namen bei uns anmeldet.

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei Mailchimp gespeicherten Daten protokolliert.

4.2 Einsatz des Versanddienstleisters Mailchimp

Die finletter GmbH nutzt für den Versand das Programm Mailchimp, betrieben von dem US-Unternehmen Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Ihre E-Mail-Adresse sowie weitere bei der Anmeldung angebenen Daten werden auf den Servern von Mailchimp in den USA gespeichert. Mailchimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag und nutzt nach eigenen Informationen diese Daten außerdem zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services. Sie werden jedoch nur von uns E-Mails erhalten, Mailchimp schreibt Sie nach eigenen Angaben nicht selbst an und gibt Ihre Daten auch nicht an Dritte weiter.

Wir haben uns für dieses Newsletter-System auf Grund berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO entschieden, konkret: weil es es nutzerfreundlich ist und uns dabei hilft, das bestmögliche Produkt zu kreieren.Wir vertrauen auf die Zuverlässigkeit und die IT- sowie Datensicherheit von Mailchimp: Mailchimp ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit, die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Des Weiteren haben wir mit Mailchimp ein „Data-Processing-Agreement“ gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich Mailchimp dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend dessen Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Die Datenschutzbestimmungen von Mailchimp können Sie hier einsehen.

4.3 Statistische Erhebung und Analysen

Sicherlich ist Ihnen im Newsletter schon einmal die Kategorie „Meist gelesen in der letzten Woche“ aufgefallen. Diese können wir erstellen, weil wir unter anderem diese Information mit Hilfe von Mailchimp auswerten können. Wir erklären Ihnen kurz, wie das funktioniert: Unsere Newsletter enthalten einen sogenannten „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von Mailchimp abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt.

Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletter-Empfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das von Mailchimp, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden..

4.4 Online-Aufruf und Datenmanagement

Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletter-Empfänger auf die Webseiten von Mailchimp leiten, zum Beispiel können Sie bei Darstellungsproblemen in ihrem E-Mail-Programm einem Link folgen, mit dem der Newsletter dann direkt online angezeigt wird. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von Mailchimp Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch Mailchimp, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir leider keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Mailchimp entnehmen. Sie haben allerdings die Möglichkeit, der Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten aboutads.info/choices und youronlinechoices.com (für den europäischen Raum) zu widersprechen.

4.5 Kündigung/Widerruf

Haben Sie dann den finletter abonniert, können Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters jederzeit widerrufen. Dafür finden Sie in jeder freitäglichen finletter-E-Mail einen entsprechenden Link ganz am Ende, er lautet: „beenden Sie Ihr Abonnement“. Damit erlöscht Ihre Einwilligung in dessen Versand via Mailchimp sowie die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via Mailchimp oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich.

5. Google Analytics

5.1 Google Analytics

Diese Website von finletter benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren. Alternativ können Sie auch auf dieser Unterseite von finletter.de der Nutzung von Cookies widersprechen.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie auf google.com. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

5.2 Youtube

In Beiträgen auf dieser Seite finden Sie hin und wieder Youtube-Videos. Soweit möglich, verwenden wir den sogenannten erweiterten Datenschutzmodus, den das Unternehmen anbietet. Dieser führt nach Angaben von Youtube dazu, dass erst dann ein Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt wird, wenn Sie das Video anklicken. Wenn Sie verhindern wollen, dass Youtube Zugriff auf Ihre personenbezogenen Cookie-Informationen erhält, klicken Sie die eingebetteten Videos am Besten nicht an. Und bitte schicken Sie uns eine E-Mail an datenschutz@finletter.de, falls Ihnen Videos auffallen, bei denen der erweiterte Datenschutzmodus nicht aktiviert ist. Mehr über die Datenschutz-Regelungn von Youtube, einer Google/Alphabet-Tochter, erhalten Sie auf dieser Seite.

6. Kommentarfunktion

Für die Kommentarfunktion auf unserer Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und – sofern Sie nicht anonym posten – der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert und zwar dauerhaft, es sei denn, Sie widersprechen dieser Nutzung. Auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO wird auch Ihre IP-Adresse für sieben Tage gespeichert, damit wir nicht für Beleidungen oder ähnliche Tatbestände belangt werden können, die Nutzer*innen in unseren Kommentaren hinterlassen.

6.1 Spam-Schutz mit Antispam Bee

Um uns vor der immer mal wieder auftretenden Flut von Spam-Kommentaren zu schützen, nutzen wir den deutsch-österreichischen Dienst Antispam Bee. Wir haben uns bewusst für diesen entschieden, auch wenn er manchen Erfahrungsberichten zufolge einen weniger guten Schutz vor Spam bietet. Uns ist an dieser Stelle wichtig(er), dass deine Daten nicht wie bei vergleichbaren US-Diensten erfasst und gespeichert werden. Laut dem Wiki von Antispam Bee werden zur Überprüfung auf Spam-Kommentare keinerlei Daten gespeichert.

Wenn Sie diese Datenspeicherung nicht wünschen, können wir Ihnen nur empfehlen, das Kommentarsystem nicht zu nutzen.  Wenn dies Ihre Entscheidung ist, schreiben Sie uns doch stattdessen eine E-Mail oder einen Tweet, um mit uns und unseren Autoren ins Gespräch zu kommen!

6.2 Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer dieser Website können Sie nach einer Anmeldung außerdem Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Wir speichern dann Ihre IP-Adresse und den Zeitpunkt Ihrer Anmeldung. Sie können diese Funktion und damit die von uns gespeicherten Daten jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

6.3 Avatare in den Kommentaren

Wenn Sie auf unserer Seite einen Kommentar hinterlassen, würde WordPress standardmäßig Ihre E-Mail-Adresse mit dem Dienst Gravatar abgleichen, um ein eventuell dort gespeichertes Profilbild auf unserer Seite anzuzeigen. Da dies über US-amerikanische Server läuft und zum Stichtag 25. Mai 2018 nicht DSGVO-konform wäre, haben wir uns entschieden, vorerst auf die Anzeige dieser Bilder zu verzichten. Mit Hilfe des Plug-ins „Disable User Gravatar“ wird diese Seite daran gehindert, Ihre Daten abzugleichen.

7. Affiliate-Programm(e)

Wir nehmen am Amazon EU-Partnerprogramm, einem sogenannten Affiliate-Programm, teil. Das heißt, dass wir vereinzelt Werbeanzeigen und Links zur Seite von Amazon.de einbinden mit dem Ziel, über Werbekostenerstattung Geld zu verdienen. Damit Amazon weiß, ob Sie einen Partnerlink geklickt und anschließend etwas gekauft haben, werden Cookies eingesetzt. Sobald Sie auf einen Amazon-Link klicken, werden Sie auf die Seite von Amazon weitergeleitet. Für weitergehende Informationen und Ihren Widerspruchsrechten verweisen wir deshalb direkt auf die Datenschutzerklärung von Amazon.

8. SSL-Funktion

Aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt die finletter GmbH für diese Website eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von http:// auf https:// wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

9. VG Wort

Auf einigen Seiten und Beiträgen wurden mit Hilfe des WordPress-Plugins WP Worthy Zählpixel der Verwertungsgesellschaft Wort (VG WORT, Rechtsfähiger Verein kraft Verleihung, Goethestraße 49, 80336 München) eingebunden. Die VG Wort verwaltet für Autoren die Tantiemen aus Zweitverwertungsrechten an Sprachwerken. Wir ermöglichen so unseren Autoren, für ihre Arbeit (zusätzlich) vergütet zu werden und das ist wichtig. Zum Hintergrund: Die Ausschüttung von Tantiemen für Onlinetexte ist an bestimmte Kriterien (z.B. Textlänge, Mindestbesucherzahl pro Jahr) gebunden. Diese Informationen werden von den so genannten Zählpixeln der VG Wort gemessen, das sind unsichtbare Grafiken (Beacons). Zudem werden bei dem Messverfahren „Cookies“ verwendet und in Form einer Textdatei auf Ihrem Computer gespeichert, siehe dazu Absatz 1 der Datenschutzerklärung.

10. Widerruf und Widerspruch

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Gemäß Art. 21 DSGVO können Sie der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten widersprechen.

11. Auskunft, Löschung und Sperrung

Sie können jederzeit ohne Angabe von Gründen unentgeltlich Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung erhalten. Außerdem haben Sie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten können Sie sich jederzeit unter datenschutz@finletter.de an uns wenden.


Diese Datenschutzerklärung haben wir mit Hilfe von e-recht24.de, datenschutzbeauftragter-info.d sowie kluger Menschen in unserem Umfeld erstellt. Wenn Sie der Meinung sind, dass uns ein Fehler unterlaufen ist oder etwas fehlt, geben Sie uns doch bitte einen Hinweis! Grundsätzlich bitten wir unsere Leser*innen, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren, da es zu Änderungen kommen kann. Stand: 24. Mai 2018