Überblick der Fintech-Events 2020 (Archiv)

Klicken Sie hier, wenn Sie eine aktuelle Übersicht der Fintech-Events 2020 in Deutschland und Umgebung für die nächsten Wochen und Monate sehen möchten. Auf dieser Seite finden Sie ausschließlich bereits vergangene Veranstaltungen aus diesem Jahr. Weitere vergangene Events können Sie noch in unserem Archiv für 2019 anschauen.

Direkt zum Monat springen: Januar 2020Februar 2020März 2020


Januar 2020

Get Together für Banken und Fintechs: Thema der Veranstaltung sind Erfahrungen und Erfolgsfaktoren auf dem Weg zur agilen Organisation. Als Redner treten Gregor Heinrich von Creditshelf, Mirjam Pütz von der Deutschen Bank und Johannes Technau von Buurtzorg auf. 22. Januar, Frankfurt am Main.

Payment Exchange – Stranger Payments: Ziel der PEX ist es, die „innovativste Payment-Lösung im Handel und E-Commerce“ zu finden. Aktuelle Themen sollen dafür mit Experten in Panels diskutiert werden. Der Zutritt erfolgt nur auf Einladung. Bewerben können sich Unternehmen, die Lösungen geschaffen haben, die sich positiv auf den Bezahlvorgang auswirken oder sonst einen der beschriebenen Mehrwerte bringen. Bewerbungsfrist ist der Jahreswechsel. 23. & 24. Januar, Berlin.

Fintech Europe Selection Day 5: Das hochgesteckte Ziel der Nachmittags-Veranstaltung ist es, durch Zusammenarbeit mit den besten Start-ups die Welt der Finanzdienstleistungen zu verändern. In drei Blöcken können Start-ups ihre Konzepte pitchen, um im Anschluss die Pausen zum Networking zu nutzen. 29. Januar, Frankfurt am Main.

AI In Finance III: Drei Frankfurter Technik-Communities organisieren gemeinsam das Event. Die drei Keynotes handeln von Forschung, Finanz-Entscheidungen und künstlicher Intelligenz. finletter ist Medienpartner. 30. Januar, Frankfurt am Main.

Fintech Berlin Meetup @ Penta: Penta organisiert 2020 jeden Monat ein Meetup. Die ersten Diskussionsthemen sind Trends in der Bankenwelt und Banking-Produkte für kleine und mittlere Unternehmen. 30. Januar, Berlin.

 

Februar 2020

FrankfurtDigitalFinance: Die Konferenz findet in diesem Jahr erstmals statt und beleuchtet unter anderem Themen wie RegTech, Open Banking und die Blockchain. Außerdem lädt die Konferenz zu interaktiven Diskussionen, die von bekannten Szenegrößen, wie dem Raisin-CEO Tamaz Georgadze präsentiert werden. 5. Februar, Frankfurt.

finfinity #17: Angesprochen ist beim finfinity-Treffen vor allem die Kölner Fintech-Szene. Dieses mal geht es um „fintech and mobility”. Nach Vorträgen von Experten aus der Finanz-, eMobilitäts- und Automobilindustrie besteht Möglichkeit zum Austausch. 11. Februar, Köln.

Finovate: Alleine der Austragungsort der Finovate ist eine deutliche Ansage, die all jene bestätigt, die der Meinung sind, dass die deutsche Hauptstadt der (ehemaligen) Fintech-Hauptstadt London den Rang abläuft. Auf sechs Bühnen werden über 150 Speaker erwartet, die an drei Tagen über die wichtigsten Entwicklungen der Branche reden. 11.–13. Februar, Berlin.

Handelsblatt Jahrestagung Regionale Banken 2020: Das Zinsdilemma und die andauernde Niedrigzinsphase spalten die Gemüter. Besteht Handlungsbedarf? Wie lassen sich die Regulierungsvorschriften managen und wie können neue Erträge für Wachstum erzielt werden? finletter ist Medienpartner auf dem Event, das Antworten geben will. 13.–14. Februar, Berlin.

Robotic Process Automation in Banken & Versicherungen: Robotic Process Automation soll den Teilnehmern dieses Praxisseminars künftig helfen, Arbeitsprozesse zu automatisieren. Zuerst werden Prozesse identifiziert, die sich für Robotic Process Automation eignen, dann folgen Use Cases. 27. Februar, Frankfurt.

F10 Fintech Hackathon: Innerhalb von 48 Stunden sollen die Teilnehmer des Hackathons Ideen und Konzepte im Bereich Fintech entwickeln. Coaches helfen den Teams bei der tatsächlichen Umsetzung, da auch eigene Prototypen programmiert werden. Die Anmeldefrist endet am 08. Februar. 28. Februar–1. März, Zürich.

 

März 2020

Finanz-Talk Hamburg: Auf dem Event geht es um die digitale Finanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen. Einer der Speaker ist der Creditshelf-Vorstand Daniel Bartsch. 4. März, Hamburg.

Fintech 2020: Führende Entscheidungsträger und Innovatoren wollen die Veranstalter ansprechen. Thematisch wird es vor allem um die weiter wachsende Bedeutung von Daten im Finanzdienstleistungssektor gehen. Dabei sollen Möglichkeiten, wie die des maschinellen Lernens, den Risiken, etwa durch Cyberangriffe, gegenübergestellt werden. 12. März, Rüschlikon.

Fintech:Code: Die Konferenz zeigt unter anderem Herausforderungen und Lösungen bei der Einführung und Skalierung von DevOps und künstlicher Intelligenz. finletter ist Medienpartner. Die Veranstalter haben die Präsenzveranstaltung auf den 30. November bis 1. Dezember 2020 verschoben. Das für den 19.–20. März geplante Event findet aber in diesem Zeitraum online als Webinar statt.

Webinar -Big Data: Empowering Banks to Drive Customer-Centricity: Kundenorientierung geht vor Produktorientierung: das ist der Claim des Anbieters. So würden auch kleine Schritte im digitalen Prozess nicht ausreichen, eine Plattform müsse her.Nicht nur Big Data, sondern auch Echtzeit-Datenerkennung. Wie genau sich Banken zu dem Thema aufstellen, will das Webinar beantworten. Außerdem soll es erklären, wie Plattformen die erforderlichen Tools anbieten können. 26. März, 15:00 Uhr, online.

Webinar Open Banking: Die Veranstalter sagen, dass zwar jeder bereits über neue Geschäftsmodelle und neue Ökosysteme spreche, es aber an Anleitungen fehle, wie diese sich strategisch umsetzen ließen. In diesem Webinar werden fünf konrekte Handlungsempfehlungen ausgesprochen. 27. März, 11 Uhr bis 12 Uhr, online.

Disruption Forum Online: Das Disruption Forum fand bereits in Berlin, Paris und New York statt. Jetzt können Interessierte das erste Mal online teilnehmen, die Redner sind größtenteils aus New York. 31. März, 22:30 Uhr, online.