Taschendiebstahl 2.0: Mit dem NFC-Reader auf Beutezug Kreditkarten mit Funkchip sind bequem – auch für Kleinkriminelle: Auf Facebook kursierte diese Woche die Behauptung, in Großbritannien habe ein Dieb in der U-Bahn mit einem Lesegerät unbedarften Bahnfahrern das digitale Geld aus der Tasche gezogen. Ob wahr oder unwahr, denkbar ist der Diebstahl 2.0: In Großbritannien kann…

Die Knip-Soap geht weiter Neue Woche, neuer Zank. Zwischen Vertretern klassischer Versicherungen und Start-up-Vertretern fliegen die Fetzen: Christian Müller von der Maklergruppe RWM hat sich offenbar gemeinsam mit einem Juristen ins Kleingedruckte von Knip eingelesen. Er behauptet, Mängel beim Datenschutz gefunden zu haben. „Offensichtlich haben die Protagonisten der Branche zu viel Zeit, wenn sie sich in…

Fairr ist Publikumsliebling bei „Fintech des Jahres“ Kaum ein Fintech-Start-up hat 2015 so viel öffentliche Kritik auf sich gezogen wie Fairr.de. (Auch nachzulesen im Jahresrückblick von finletter.) 2016 beginnt gefälliger für die Berliner: Das Insuretech-Start-up hat die Publikumsabstimmung bei André M. Bajorats Suche nach dem „Fintech des Jahres“ gewonnen. Einmal im Jahr schreibt der Fintech-Blogger…

UBS arbeitet an eigener Blockchain-Währung Die UBS geht mit großen Schritten Richtung Zukunft: Seit April sitzt ein Team der Schweizer Großbank im Londoner Fintech-Inkubator Level 39, um die UBS überlebensfähig für die Zukunft zu machen. Eine Zukunft, in der digitale Währungen mutmaßlich das Bargeld ablösen werden. Ganz abgeschrieben hat man die klassischen Währungen bei der…

Bundestag verabschiedet entschärftes Kleinanlegerschutzgesetz Erfolg für die deutsche Crowdfundingbranche: Die Große Koalition hat das Gesetz zum Kleinanlegerschutz vor seiner Verabschiedung am Donnerstag um einige kritische Punkte erleichtert.Die umstrittene Prospektpflicht für Crowdinvestprojekte soll jetzt bei mehr als 2,5 Millionen Euro liegen; in der vorigen Fassung hätten Start-ups bereits ab einer Million ein Wertpapierprospekt erstellen müssen. Das…